25. Oktober 2012

Ein Freund fürs Basilikum

Nachdem ich heute schon um ca. 12.30 Uhr zu Hause war, bin ich erst mal eine Runde einkaufen gegangen, da meine Obstschale auf dem Weg zur völligen Entleerung war und mein Kühlschrank immer größer werdende Lücken zeigte. Natürlich sind auch wieder Dinge im Einkaufswagen gelandet, die nicht auf meiner Einkaufsliste standen, so z.B. Petersilie! Nun habe ich endlich einen Freund für mein Basilikum gefunden! (Bitte keine Kommentare zum Zustand des Basilikums - da hat es eindeutig schon schlimmere Zeiten hinter sich...)

Nach meiner kleinen Einkaufstour gab es ein schnell-zubereitetes Mittagessen. Ich hatte mir noch ein Mehrkornbrötchen gekauft für mein geplantes ...

Tomaten-Mozzarella-Sandwich mit Basilikum




Ich habe auf jede Brötchenhälfte erst einmal ein wenig PHILADELPHIA Kräuter geschmiert und dann abwechselnd Mozzarella-und Tomatenscheiben darauf gelegt. Dann noch ein paar Basilikumblätter dazwischengesteckt und mit etwas Tomatengewürz bestreut. Die zwei Hälften habe ich zuletzt noch in der Mikrowelle für ein paar Minuten gegrillt und - tataaa - Mittagessen ist fertig!

Basilikum hat übrigens einige gesundheitliche Vorteile:
  • es enthält entzündungshemmende Enzyme und wirkt antibakteriell
  • Basilikum kann bei Magenverstimmungen helfen
  • es unterstützt zudem die Fettverbrennung im Körper
Also, es lohnt sich ein paar frische Kräuter in der Küche zu haben. 

Eigentlich wollte ich euch heute ein Quinoa-Rezept mit Shrimp zeigen, das ist mir aber leider nicht so gut gelungen. Da muss ich wohl noch etwas experimentieren.

Hier habe ich trotzdem noch eine Kleinigkeit für euch - das hatte ich in den letzten Tagen völlig vergessen!


Kühlschrank-Oatmeal


Ihr benötigt:
  • 110g Jogurt (zB. Natur, Frucht, oder Vanille)
  • 75ml Milch 
  • 30g Haferflocken
  • 1/2 Banane in Scheiben
  • 1TL Honig oder Zucker
  • 1TL Chiasamen (opt.)

Alles zusammengeben und leicht verrühren. Dann einfach über Nacht oder für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und kalt genießen.
Natürlich könnt ihr noch etwas oben drauf geben, wie z.B. mein Apfel-Erdbeermus, Erdnussbutter, Marmelade, (getrocknetes) Obst, Nüsse...es sind keine Grenzen gesetzt! 
Wer keine Chiasamen im Haus hat, kann auch Leinsamen verwenden oder diese Zutat einfach ganz weglassen. Ich werde euch bald auch noch mal genau zeigen, was Chiasamen sind und was drin steckt - das ist nämlich wirklich nennenswert!






Morgen früh darf ich endlich wieder ein wenig länger Schlafen und habe dann auch nur bis 12.45 Uhr Vorlesungen....und dann steht auch schon das Wochenende vor der Tür! Mehr Rezepte wird es dann natürlich auch geben - passend zu .....



... also, schaut auf jeden Fall mal rein!



Kommentare:

  1. Hallo Melanie,

    Mit Erdnussbutter meinst du da Nutella?

    Lg kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hi Kerstin,
    Nutella geht sicher auch, aber ich meine halt Peanut Butter, also sozusagen "cremige" Erdnüsse. Bei uns gibt es momentan "Amerikanische Woche" bei LIDL, vielleicht ja auch bei euch - dort gibt es also auch in der Zeit Erdnussbutter im Glas zu kaufen!
    Lg Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, dachte ich schon fast. ;)
      Ahhh, da muss ich gleich mal schauen gehen wenn ich s nächste Mal dort bin.

      Lg

      Löschen
    2. Man bekommt Erdnussbutter aber auch bei DM zum Beispiel zwischen all den ALNATURA Produkten. Das nennt sich dann Erdnusscreme!
      http://www.alnatura.de/de/produkt/10612

      lg

      Löschen
    3. ...dieses scheint jedoch nicht die beste Bewertung zu haben :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...