13. Oktober 2012

Apple-Oatmeal

Hallo ihr Lieben! Hier folgt also der zweite Post und diesmal sogar mit Rezept.
Ich saß gestern bis 2 Uhr nachts noch an meinem Laptop und habe noch ein paar Dinge an meinem Blog verändert. Leider war ich dann auch schon wieder um 6 Uhr wach. Das nennt man nicht gerade einen guten Start ins Wochenende.
Wie auch immer. Nachdem ich ein wenig aufgeräumt habe, wurde auch schon ein leckeres Frühstück zubereitet. Heute auf dem Speiseplan: "Apple Oatmeal" oder auch "Apfel Haferbrei" - da gefällt mir die englische Variante jedoch eindeutig besser, findet ihr nicht auch?

Oatmeal ist wie ihr wisst (siehe erster Eintrag) eines meiner Lieblings-Frühstücks-Optionen. Gerade jetzt, wo es immer kälter draußen wird, genieße ich gerne etwas warmes am frühen Morgen.

Hier ist also ein Grundrezept, das sich jedoch beliebig variieren lässt; davon später mehr.

Für eine Portion braucht ihr:

Die Banane - (hier könnt ihr von den Überreifen gebraucht machen, die bei manchen sicher im Müll landen würden). - benutze ich als natürliches Süßungsmittel; die macht das Oatmeal zudem sehr cremig. Wer nicht auf den Geschmack steht oder gerade keine Banane zur Hand hat, kann das Ganze auch mit 1-2TL Zucker, Vanillezucker, Honig, oder Agavendicksaft ganz nach Geschmack süßen.


 
Zuerst gebt ihr die Haferflocken zusammen mit der Milch in einen Topf. Dazu kommt bei mir immer ein wenig Zimt.
Wenn die Mischung so langsam heiß wird könnt ihr die Bananen dazu geben.


Diese dann leicht zerdrücken, so dass sie in der Masse untergehen. Lasst das Ganze ein wenig köcheln und gebt dann 1/2 des Apfels in Stücken dazu.
(Evtl. etwas mehr Wasser dazu geben für eine flüssigere Konsistenz)


Einfach unterrühren und noch ein bisschen auf niedrigster Stufe köcheln lassen. Man kann den Herd aber auch schon ausschalten.
Den Rest des Apfels auch in Stücke schneiden, mit Zimt bestreuen, und für 30-60sec. in der Mikrowelle erhitzen. Einfach auf das Oatmeal draufgeben. Fertig!


Ich habe meins dann noch mit ein paar gehobelten Mandeln verziert.

Es gibt jedoch so viele Möglichkeiten Oatmeal zuzubereiten und anzurichten.
Hier ein paar meiner Lieblings-Variationen:
  • ein Löffel Erdnussbutter oben drauf oder unterrühren
  • ganze Mandeln, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, etc.
  • Kokosraspeln (dazu am besten mit Kokosmilch gekocht)
  • mit Beeren, Birnen, Pfirsichen...auch Trockenobst
  • ein Klecks Yogurt und Marmelade daraufgesetzt
  • Schokostreusel
  • die letzten Krümmel in der Keksdose oben drauf, mhhh! 
  • Sojamilch, Mandelmilch, Kuhmilch, Kokosnussmilch...was ihr gerade da habt (ich habe heute Vanille-Sojamilch verwendet)
  • pürrierter Kürbis untergerührt oder sogar Spinat (man schmeckt ihn nicht)


Ich hoffe ihr probiert's mal aus! Es lohnt sich!
Ich muss nun anfangen Pizza zu backen, denn ich habe heute Abend Gäste da: Zwei Studenten aus dem Vietnam, die nun hier auch in Jena studieren und am anderen Ende des Flures wohnen kommen vorbei. Und wisst ihr was? Sie haben mir gerade eine SMS geschrieben: Sie bringen Kuchen mit! Na, das kann doch nur ein schöner Abend werden! (Ich hoffe jedoch, dass mein Schlafmangel sich bis dahin nicht zeigen wird....)

Euch allen wünsche ich ein schönes Wochenende! 

Kommentare:

  1. Liebe Meli,
    ich finde deinen neuen Blog jetzt schon super. :) Ich bleibe dir natürlich als Leserin erhalten.
    Viel Spaß heute abend beim Pizza und Kuchen essen. ;)

    Ganz liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kerstin! Das weiß ich wirklich sehr zu schätzen.
      Liebe Grüße! Melanie

      Löschen
  2. Dann mal Herzliche Willkommen in der Bloggerwelt! Haferbrei fand ich früher ganz scheuslich, aber jetzt wo es schon so unheimlich kalt ist und Nachts Minusgrade erreicht sind, finde ich was Warmes morgens zum Frühstück ganz angenehm, bevor es dann in die Kälte geht.
    Ich folge deinem Blog, ich bon schon ganz gespannt!

    AntwortenLöschen
  3. Danke dir! Ich habe mir gerade auch mal deinen angeschaut und bin ganz begeistert!
    Darf ich Deinen link bei mir reinstellen?
    Lg Melanie
    Ps: Vegane Rezepte werden sicher auch bei mir von Zeit zu Zeit auftauchen;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kannst du meinen Blog verlinken! Über das Lob freue ich mich sehr! =)

      Löschen
  4. Hab es direkt ausprobiert und zu meinem neuen Lieblings-Herbst-Winter-Essen ernannt !

    AntwortenLöschen
  5. Echt? Oh cool! Es folgen sicher bald noch andere Varianten von "Oatmeal" ... in allen Farben und Formen;)

    AntwortenLöschen
  6. Toller Blog - bin schon gespannt auf noch mehr Rezepte! Dieses hier wird morgen direkt ausprobiert :) Viel Erfolg bei deinem Studium!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bianca!
      Ich versuche jeden Tag ein Rezept zu posten!

      Löschen
  7. Heute nachgekocht - ich bin begeistert :) Werde sicherlich auch noch andere Varianten nachmachen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich wollte mir morgen früh Schoko-Oatmeal kochen; kommt dann sicher später auch noch auf meinen Blog!
      Lg

      Löschen
  8. Ich lasse die Haferflocken gerne über Nacht in Milch einweichen und koch sie dann am nächsten Tag. Dein Rezept wird auf jeden Fall morgen beim Frühstück ausprobiert! Schöner Blog im Übrigen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr! Wenn ich weiß, dass ich am Morgen nicht viel Zeit haben werde, weiche ich sie auch gerne ein. Sie wirken dann auch ein wenig "cremiger".

      Löschen
  9. Nachgekocht und für sehr lecker befunden!
    Bis darauf, dass die Äpfel etwas knackiger sind, schmeckt es sogar eigentlich fast wie mein Schlemmerfrühstücksbrei ;) :
    http://frl-moonstruck-kocht.blogspot.com/2012/11/schlemmerfruhstucksbrei.html
    Schönes Wochenende wünsch' ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke! Das freut mich!;)
      Ich werde mich auch gleich mal auf deinem Blog umsehen, der sieht auf dem ersten Blick schon richtig klasse aus!!
      lg

      Löschen
  10. Google doch Mal nach Mikrowelle,in Russland sind diese Dinger seit langer Zeit verboten! Du bereitest dir gesundes Essen und machst es mit der Mikrowelle wieder kaputt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...