27. November 2012

Nicht immer fotogen

Hallöchen ihr Lieben!
Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start in die neue Woche. Nachdem das Wetter am Wochenende richtig schön war und wir heute auch noch relativ milde Temperaturen hatten, habe ich mir mal die Wettervorhersage für die nächsten Tage angeschaut, und da kommt nicht wirklich Freude auf:


Regen und dann auch noch Schnee, na klasse! 


Ich war gestern mit Freundinnen mal wieder ein Fitnessstudio austesten. Wow, was für ein Service! Wir hatten für 2 Stunden einen Personaltrainer und ein Freigetränk - und das alles gratis! Wenn die Mitgliedspreise nicht so hoch wären, würde ich mich sicher dort anmelden. Wir werden ja noch weitere austesten und dann am Ende mal vergleichen. Vielleicht finden wir ja noch ein günstigeres mit genauso guter Ausstattung.



Themawechsel: Essen, was sonst?! 

Eigentlich bin ich ja jemand, der seinen Teller gerne nett aussehen lässt, damit das Essen gleich doppelt so viel Spaß macht; aber manchmal - vor allem wenn ich spät zu Hause bin - kommen nur solche nicht sehr ansehnlichen Bilder beim Abendessen rum:




Ich habe nach einem anstrengenden Tag auch nicht immer die Lust mir noch ein "fotogenes Festmahl" zuzubereiten! Wie sieht es bei euch aus? Bastelt ihr euch auch gerne irgendwelche Reste aus dem Kühlschrank zu einer Mahlzeit zusammen?






Nun habe ich aber noch ein Kürbis-Rezept für euch - nein, eigentlich habe ich 3 Kürbisrezepte für euch, aber heute gibt's erst einmal nur eins zu sehen.

Gerösteter Hokkaido-Kürbis


Für 1 Portion braucht ihr nichts weiter als:
1/4 Hokkaido Kürbis (ausgehölt)
ca. 1/2 EL Öl
Salz und Pfeffer

    • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
    • Nachdem ihr den Kürbis ausgehöhlt und geviertelt habt, schneidet ihr ein Viertel in ein paar Spalten. Diese beträufelt ihr mit ein wenig Olivenöl und verreibt das Öl gleichmäßig.
    • Dann nur noch mit Salz und Pfeffer würzen und ab geht es in den Ofen.
    • Nach ca. 15 Minuten einmal auf die andere Seite drehen und noch einmal für ca. 10 Minuten backen.


    (Ich habe den Rest des Kürbis gleich mit geröstet - jedoch ohne Öl und Gewürze; 
    den habe ich für die anderen Rezepte verwendet)


     Dazu gab es Salat und körnigen Frischkäse, mmh! 


    Morgen gibt es ein weiteres Kürbis-Rezept. Ich habe zur Auswahl:


    Ach, ich habe morgen eh nur zwei Vorlesungen, dann kann ich auch gleich beide abtippen!

    Morgen also mehr von mir. Schönen Abend euch noch!




    Kommentare:

    1. Hallo, beim abendlichen googeln bin ich durch Zufall auf deinem Blog gelandet, der nun bei meinen bookmarks gelandet ist ;-)

      Der gerösteter Hokkaido-Kürbis mit Salat und Frischkäse sieht so lecker aus, das muss ich die Tage auch mal ausprobieren!

      Toller Blog! Würd mich freuen wenn du weiterhin gesunde und bunte (Studenten)Gericht reinstellst!

      lg Chris

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hi Chris,
        danke für deinen Kommentar! Freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. Klar werde ich weiter Rezepte posten - solange mir die Ideen nicht ausgehen;)
        Liebe Grüße
        Melanie

        Löschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...