17. November 2012

Nichts für schwache Nerven

Mein Tag in Bildern
Nach einer Runde Jogging gab's eine Schüssel Oatmeal zum Frühstück
Auf dem Weg zum Bahnhof

In der Bahn Richtung Jena


   Jena:
 

Uni-Jena Campus




Blutspenden beim "Gesundheitstag" an der Uni Jena.




Beim linken Arm hat es nicht so ganz geklappt, der schwoll nämlich nach 30ml an. Rechts ging dann besser. Da ich die erste Blutspenderin war, wurde ich gleich auch noch von einem Kameramann gefilmt, und anschließend kamen auch noch Fotografen. Ich werde wohl Montag online im Campus-TV zu sehen sein - oder zumindest mein Arm;)
Nach der Spende gab es dann noch Freigetränke und eine "Tüte" mit Leckereien. Außerdem bekomme ich für die Spende noch Geld überwiesen, das hatte ich nicht erwartet!





Da ich noch eine Kleinigkeit besorgen musste, bin ich noch schnell gegenüber zum Einkaufszentrum gegangen und habe dort noch bei einer Umfrage teilgenommen und gleich noch einmal eine Tafel Schokolade eingesackt! Also, meine Fahrt nach Jena hat sich auf jeden Fall gelohnt.









                Auf geht's nach Hause
    
    Home Sweet Home


Mittagessen (das Rezept kommt bald)



Als ich dann die Verbände abgenommen habe, musste ich feststellen, dass mein linker Arm noch immer angeschwollen war. Ich habe ihn erst einmal gekühlt (mit einer Packung Schmierkäse!) und dann hat meiner Nachbarin mir noch so eine Salbe gegeben, da ich selbst nichts zu Hause hatte außer Erkältungscreme. Weil mir dann ein wenig schwindelig war, habe ich mich in mein Bett gelegt. Zu dem Zeitpunkt war es ca. 14.30 Uhr. Um 17 Uhr bin ich wieder aufgewacht!





Zum Abendessen war ich wie gesagt bei meinen Vietnamesischen Nachbarn eingeladen. Es hab Reisnudeln mit Rinderfleisch und gemischtes Gemüse und zum Nachtisch dieses Gericht; den komischen Namen konnte ich mir jedoch nicht merken - ich kann ihn ja nicht mal aussprechen. Jedenfalls war vor allem das Dessert super lecker (auch wenn es auf den Bildern sicher etwas merkwürdig erscheint). Es wird mit Tapioka-Mehl gemacht, das mit Wasser zu kleinen Bällchen verarbeitet und dann in Zuckerwasser und Ingwerstücken gekocht wird. Dann kommt noch Kokosmilch dazu und ein paar Sesamsamen oben drauf! Das werde ich auch mal ausprobieren!

Nun ist es auch schon nach halb 9! Mein linker Arm ist ziemlich blau, aber wenigstens tut er nicht mehr wirklich weh. 

Bevor ich mir es nun gemütlich mache, habe ich noch das versprochene Quinoa-Rezept für euch. Für diejenigen, die noch nicht wissen, was Quinoa genau ist, hier ein paar Infos:
  • Auch wenn es den Anschein hat ist Quinoa kein Getreide sondern ein Gänsefußgewächs wie z.B. Spinat
  • Quinoa enthält alle essentiellen Aminosäuren
  • Es ist von Natur aus glutenfrei
  • Quinoa enthält viele lebenswichtigen Vitamine und Mineralien und bietet mehr Calcium und doppelt so viel Eisen wie Weizen
Es steckt aber noch einiges mehr in dem Pseudogetreide. Hier könnt ihr noch mehr über Quinoa erfahren.


Schoko-Quinoa mit Äpfeln & Mandeln


Für 1 Portion:
45g ungekochtes Quinoa
50ml Milch
50ml Wasser
Vanilleextrakt
1 TL (ungesüßtes) Kakaopulver
(1/2-1 TL Honig/Agavendicksaft)
1/2 Apfel, in kleinen Stücken
1-2 EL gehobelte Mandeln


  • Zuerst kocht ihr das Quinoa in der Milch und dem Wasser und gebt Kakaopulver und Vanilleextrakt dazu. Wer ungesüßtes Kakaopulver verwendet kann noch ein wenig Honig dazu geben.

  • Sobald das Quinoa die Flüssigkeiten aufgesaugt hat, stellt ihr den Topf zur Seite.

  • Nun gebt ihr die gehobelten Mandeln in eine Pfanne (kein Fett nötig) und röstet diese. Bloß nicht anbrennen lassen, also schön "rühren" bis sie ein wenig gebräunt sind.

  • Nun gebt ihr das Quinoa in eine Schüssel, gebt noch ein wenig Milch darauf und dann die Apfelstücke. Anschließend kommen noch die gerösteten Mandeln oben drauf und wer will ein wenig Honig oder Agavendicksaft.





Gute Nacht und einen schönen Sonntag! Liebe Grüße!

PS.: Mir wurde gerade noch netterweise der Name des vietnamesischen Desserts mitgeteilt: "che troi nuoc" :)



Kommentare:

  1. Das Quinoafrühstück mache ich definitiv sehr bald nach, schaut super lecker aus!!!

    Alles Liebe
    LaGusterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Quinoa hatte ich auch schon lange nicht mehr zum Frühstück, das muss auch mal wieder auf den Tisch landen.

      Lg Melanie

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...