28. November 2012

Zweimal Kürbis

Wie versprochen gibt es heute gleich zwei Rezepte, beide mit Hokkaido-Kürbis.
Beginnen wir mit.....

Kürbis-Oatmeal


Um eure Frage zu beantworten: Ja, das schmeckt! Ich habe es in den USA sehr häufig gegessen - da gab es aber auch Kürbis aus der Dose und somit musste man sich nicht vorher noch die Mühe machen und einen ganzen Kürbis rösten! Das Rezept ähnelt meinem Standard-Oatmeal Rezept bis auf eine Zutat - Kürbis natürlich! Also hier noch einmal das ganze Rezept für euch:


40g Haferflocken
1/2 Banane
ca. 70g gerösteter, zerstampfter Hokkaido Kürbis
Zimt
1-2 TL Agavendicksaft
80ml Hafermilch
80ml Wasser
1 TL Chia-Samen (opt).


  • Kocht die Haferflocken wie gewohnt in Milch und Wasser.
  • Gebt (eine große Prise) Zimt und die halbe Banane dazu und zerdrückt diese in der Masse.
  • Lasst die Haferflocken für ein paar Minuten kochen, bis sie die Flüssigkeit aufgesaugt haben.
  • Gebt nun den zerstampften Kürbis und 1/2 TL Zucker oder Honig dazu (wer es noch etwas süßer mag, kann die Menge auch etwas erhöhen)

  • Lasst das Oatmeal nun bei ausgeschalteten Herd noch für 5 Minuten stehen.
  • Zum Schluss gebt ihr noch Chia-Samen darauf, wer möchte. Andere Ideen: Kokosraspeln, Schokoraspeln, Bananenscheiben...




Weiter geht's! Rezept Nummer 2:


Kürbis-Kichererbsenmus


Da noch 1/2 Dose Kichererbsen übrig war nachdem ich die Blondies gebacken hatte - von denen meine Freundinnen übrigens begeistert waren - wurden diese auch noch schnell am Wochenende verarbeitet.

240g abgetropfte Kichererbsen
70g gerösteter Hokkaido-Kürbis
1.5 EL Tahin (Sesammus)
1/2 TL Agavendicksaft
Saft einer 1/2 Zitrone
1 EL Wasser
1/2 TL Paprikagewürz
1/4 TL Knoblauchgewürz
1 Prise Zimt
Salz


Alles gut pürieren und das war es schon!

Ich esse das Kürbis-Kichererbsenmus (aka Hummus) gerne mit TUC-Crackern, mh! So lecker! Ich kann es mir auch gut auf einem Sandwich vorstellen.





Wer nicht so auf Kürbis steht kann das Kichererbsenmus auch ohne diese Zutat machen. Da kann man sicher auch noch mit ein paar Gewürzen spielen. Ich würde gerne mal Kichererbsenmus mit gerösteten Paprika machen, die Sorte hatte meine Gastfamilie in Amerika ständig im Kühlschrank. Am liebsten habe ich es mit Mini-Karotten gegessen!


Nun war es das erst einmal mit Kürbissen! Na, noch nicht ganz. Morgen mache ich mir zum Mittag für die Uni ein Gemüse-Sandwich mit dem restlichen Kichererbsenmus.
Zum Frühstück wird es sicher noch einmal Kürbis-Oatmeal geben - außer wenn ich wieder so Lust auf diese Leckerei habe:

Vanille-Jogurt mit warmen Himbeeren und Bran-Flakes!


Wo wir schon einmal dabei sind, das gab es heute zum Mittag-und Abendessen. Nicht sehr hübsch, aber sehr lecker!


Morgen wird wieder ein langer Tag. Ich werde erst wieder nach 20 Uhr zu Hause sein - sprich, es wird bestimmt keinen Eintrag geben. Freitag werdet ihr sicher wieder etwas von mir hören.

Also, bis dahin! Schönen Abend noch!

Kommentare:

  1. Getrocknete Kichererbsen hab ich sogar noch rumliegen, dann weiß ich ja nun wie ich den Rest vom Kürbis verwerten werde, der nicht geröstet wird.

    Ich denke mal das Mus schmeckt auch mit Stangensellerie, Möhren oder Gurken (Oha sollte ich mich mal wieder gesund ernähren *g*).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sollte auch schmecken. Wie gesagt esse ich 'Hummus' richtig gerne mit Karotten. In Amerika gab es im Kühltegal eine riesige Auswahl an verschiedenen Sorten von Hummus....was vermisse ich es ;)

      Deine getrockneten Kichererbsen musst du wohl erst über Nacht iin Wasser quellen lassen und dann noch kochen, aber das weißt du ja sicher ;)
      Lg

      Löschen
    2. Keine Angst, es muss erst noch bissel was anderes weg, bevor ich die Erbsen einweichen kann, trozdem danke für den Hinweis ;)

      Löschen
  2. ...wie für unser Wettbewerb gemacht! Weißt du, dass wir zur Zeit einen Kürbis-Kochwettbewerb machen? http://goo.gl/6Kd7T2
    Wäre schade, wenn du da nicht mitmachst!
    Alexandra
    von HeimGourmet
    http://www.heimgourmet.com/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...