7. Dezember 2012

Das Beste kommt zum Schluss

Hallo Ihr Lieben! Wie war denn euer Freitag? Durftet ihr auch den ganzen Tag lang durch Schnee stapfen? Nun ist ja auch zum Glück wieder WOCHENENDE! Ich habe mir mal wieder aus der Bibliothek ein paar dicke Schinken ausgeliehen, die ich anfangen werde durchzuarbeiten. Chemie macht mir zum Beispiel echt zu schaffen - da muss also noch einiges getan werden.


Nun aber erst einmal zu den Highlights meines Tages:

Mein Frühstück
Oatmeal mit Beeren.....und Schokomandelmus + Adventskalender-Schokolade, mh!

Sonnenstrahlen von morgens bis abends!

Mein Handy hat mitten in der Botanik-Vorlesung geklingelt und alle haben gelacht:)

Die 19 Euro, die ich bei dem Experiment heute verdient habe.

Mein Abendessen:


Und da wären wir auch schon beim heutigen Rezept:


Vegetarisches Chili mit Maisbrot


Für ca. 2-3 Portionen:

CHILI
1 EL Öl
1 kleine Zwiebel, zerhackt
1/2 gelbe und 1/2 rote Paprika, gewürfelt
1 kleine Möhre, gewürfelt
1/2 TL Knoblauchgewürz 
1 Dose (425g) Tomaten (keine ganzen)
250ml Gemüsebrühe
1 mittelgroße (170g) Süßkartoffel (optional)
1/2 TL Kümmel
1/2 TL Cayenne-Pfeffer
2 Dosen Bohnen (z.B. Kidney und Weiße)
1 TL ungesüßtes Kakaopulver
Salz, Pfeffer

MAISBROT
40g Polenta/Maisgrieß
40g (Vollkorn)Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
100ml Milch
2 TL Agavendicksaft/Honig
1 TL Öl

  • Für das Chili erhitzt ihr zunächst 1 EL Öl in einem Topf und gebt dann die geschnittenen Zwiebeln dazu. Nach ca. 2 Minuten kommen noch die Paprika- und Möhrenstücke dazu. Alles für ca. 10 Minuten andünsten. Gegebenenfalls ein wenig Wasser hinzugeben.
  • Nun kommen die Tomaten dazu. Einmal aufkochen lassen. Dann folgen Gemüsebrühe, Kümmel, und Cayenne. Sobald es beginnt zu kochen, könnt ihr (wer will) die Süßkartoffel-Stücke hineingeben. Das ganze lasst ihr nun ca 15 Minuten köcheln; zwischendurch Umrühren nicht vergessen.
  • Nun kommen die abgetropften Bohnen dazu und das Kakaopulver. Gut unterrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und noch einmal für 20-30 Minuten köcheln lassen, zwischenzeitlich umrühren.
  • Einmal abschmecken und ggf. mit Salz nachwürzen. Fertig!

  • Für das Maisbrot vermischt ihr einfach alle Zutaten, gebt den Teig in eine kleinere gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Auflaufform und backt das ganze bei ca. 180° für ca. 20-30 Minuten (ich bin mir nicht mehr so sicher, wie lange ich das Maisbrot letztendlich im Ofen hatte, aber ihr könnt ja mit einem Zahnstocher nach 20 Minuten mal testen, ob es durch ist.)

 INFO: Das Chili schmeckt sogar noch besser am nächsten Tag!







So, Feierabend! Ich spüle noch schnell und dann heißt es nur noch Entspannen....


Eine Folge "GLEE" und dazu ein Stück selbstgebackener Kirsch-Gewürzkuchen von meiner Nachbarin - das Beste kommt halt zum Schluss;)



Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend und ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße!



Kommentare:

  1. Sieht richtig lecker aus! *An die veggi times zurückdenkt*

    Bei Chili con Carne hab ich immer noch einen Hauch Zimt mit drann gemacht. Könnte sicher auch an die Veggi Version passen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Zimt! Das kommt bei mir auch in vielen Dingen rein, aber beim Chili habe ich wohl nicht dran gedacht;) Next time!

      Löschen
  2. Wenn du mal Chili con Carne machen solltest nimm am besten eine halbe Zimtstange und koche die einfach mit. Rundet die ganze Sache sehr gut ab finde ich! Pulver funktioniert natürlich auch ;)

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh das Chili ist soo lecker und das Brot erst ♥ War seit langem wirklich das Beste was ich gegessen hab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar. Es freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...