9. Dezember 2012

Schnelle und einfache Mittagsgerichte - Teil 2



Hallo ihr Lieben! Erst einmal einen schönen zweiten Advent. Bei uns schneit es schon seit heute morgen (oder gestern Abend?).  Das wird ein Spaß morgen früh dadurch zu stapfen.




Nun geht es erst einmal weiter mit Rezepten und Ideen zu schnellen Mittagsgerichten:


REIS


Da ich selbst noch nicht viel mit Reis gekocht habe (auch wenn ich in Amerika fast jeden zweiten Tag Reis gegessen habe), gebe ich euch nur ein paar Ideen und links zu Reisgerichten.
Wenn ihr Reis kocht, solltet ihr (wie schon im ersten Teil erwähnt) mehr als nur eine Portion kochen, so dass ihr noch etwas für einen späteren Zeitpunkt habt. 

  • Reispfanne mit Gemüse; Eiern, Fleisch, Fisch oder Tofu. Einfach Gemüse in Öl anbraten. Dann den gekochten Reis auch in etwas Öl und Knoblauch anbraten, mit dem Gemüse (und z.B. gekochten Hähnchen) zusammengeben und mit Sojasoße/Salz würzen. 
Hier ist ein nettes Video mit einer Anleitung zu einer chinesischen Reispfanne: (natürlich könnt ihr auch andere Gemüsesorten als gezeigt verwenden, wie Zucchini, Broccoli, Möhren, Erbsen...)



  • als Salat: mit etwas Olivenöl mischen, etwas mit Salz und Pfeffer und Kräutern würzen; dazu kommen z.B. Tomaten, Paprika, Mais, und Feta; oder wie wäre es mit gekochten Eiern und Kidney-Bohnen?
  • zu einer fertigen Suppe dazugeben
  • mit Chili, welches sich gut einfrieren und auftauen lässt für eine schnell zubereitete Mahlzeit
  • mit indischem Rajma
Nun noch ein paar nett aussehende Reis-Rezepte, die ich im Internet gefunden habe (einfach drauf klicken und ihr werdet weitergeleitet)
Pasta

Es gibt so viele leckere Pasta-Gerichte! Viel Zeit nimmt die Zubereitung oft auch nicht in Anspruch - vor allem wenn man schon gekochte Nudeln im Kühlschrank hat - also eine tolle Option für ein schnelles Mittagessen.

  • Traditionell mit Tomatensauce; dazu angebratenes Gemüse
  • wie beim Reis als Salat (siehe oben)
  • mit Avocado-Sauce: Fleisch 1/2 Avocado zusammen mit 1 TL Zitronensaft, etwas Knoblauch, Salz, Basilikum und 1 TL Öl pürieren und auf warme Pasta geben (kann nicht wieder erhitzt werden!)
  • Eine meiner Favoriten: Pasta-Omelette! Dazu gekochte Nudeln in etwas Öl anbraten (wer mag gibt Zwiebeln und Wurst dazu). Ei mit etwas Salz und Pfeffer verquirlen und zu den gebratenen Nudeln geben. Braten und fertig! Natürlich kommt bei mir immer noch eine Ladung Gemüse dazu, wie z.B. Erbsen.
  • mit Pesto: Einen Löffel einfach zu den warmen Nudeln geben und mischen. Dazu schmecken ein paar Stücke gebratenes Hähnchen und Broccoli o.ä.
  • mit geriebenen Käse - auf der Pasta verschmelzen lassen, mhh!
Weitere Rezepte:
So, das war's für heute von mir. Ich werde in Zukunft sicher weitere schnelle Rezepte posten.
Ich glaube es hat nun endlich aufgehört zu schneien, aber genau kann ich es nicht sagen, denn es ist schon wieder dunkel da draußen! Gleich wird es sicher hier wieder so aussehen wie gestern Abend:
Ich hatte gar nicht bemerkt wie dunkel es schon war - so vertieft war ich in meinen Botanik-Unterlagen;)

Noch einen schönen Abend euch allen. Bis zum nächsten Post!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...