14. Dezember 2012

TGIF!

Hallo Ihr lieben!

"Thank God It's Friday!" Die letzten Tage waren einfach nur stressig. Mittwoch hatten wir ja unsere Ernährungswissenschaftler-Weihnachtsfeier. Ich habe mir noch ziemlich Stress mit meinen Plätzchen gemacht (habe aber leider nicht gewonnen). Die Party war dann echt nett! Ich wollte aber schon um 21.45 Uhr wieder mit der Bahn nach Hause, weil Donnerstag ein langer Tag anstand.

Tja, das war wohl nix! Auf Grund eines Personenumfalls wurde die Fahrt abgesagt. Zum Glück wohnt meine Freundin nah am Bahnhof, so dass ich dort noch in der Wärme auf den nächsten Zug bis 22.45 Uhr warten konnte.

Das war wohl wieder nix, der ist nämlich auch nicht gefahren! Und das war die letzte Fahrt für den Tag! Zum Glück wurde ein Ersatzfahrzeug eingesetzt, aber im Endeffekt war ich dann erst um ca. Mitternacht im Bett!
Donnerstag standen dann von 8 Uhr bis 19.30 Uhr Vorlesungen an und ich war natürlich am Abend völlig k.o. Zum Glück musste ich heute erst um 10 Uhr zu Uni.

Der heutige Tag war dann zum Glück entspannter. Zudem hat die Sonne den ganzen Tag geschienen, was meine Laune morgens sofort aufgebessert hat. Und bei so einem leckeren Frühstück kann der Tag nur gut starten:

Mit Beeren-Quark gefüllte Crêpes

Heute nachmittag habe ich dann wieder an einem Experiment teilgenommen und für eine halben Stunde ganz 11.80 Euro verdient. Also das ist mehr als ein guter Halbe-Stunde-lohn!

Auch wenn meine Plätzchen nicht gewonnen haben - was ich nicht verstehe, denn alle fanden die super lecker, aber die Juroren standen wohl eher auf traditionelle Weihnachts-kekse - gibt es nun noch das Rezept dazu.

Zeitmangel plus eine Menge Arbeit resultierten in einer nicht so ansehnlichen Kreation, aber der Geschmack gleicht das definitiv wieder aus! (Also, nehmt euch etwas mehr Zeit als ich, dann werden sie nicht nur super schmecken, sondern auch ein wenig besser aussehen als meine!)


Gefüllte Schoko-Nuss Plätzchen mit Kirschmarmelade


Für ca. 35 Plätzchen

150g Butter/Margarine
120g brauner Zucker
2 Eier, getrennt
25g ungesüßtes Kakaopulver
150g Mehl
25g Haferflocken, grob zerkleinert
100g Walnüsse, zerhackt
100-120g weiße Schokolade
Kirschmarmelade

  • Zunächst die Butter bzw. Margarine mit dem Zucker cremig schlagen. Dann kommen noch das Gelbe von beiden Eiern dazu und unterschlagen. 
  • Nach und nach das Kakaopulver, das Mehl und die zerkleinerten Haferflocken einrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten. Dieser kommt abgedeckt für 1-2 Stunden in den Kühlschrank.
  • Den Ofen auf ca. 180°C vorheizen.
  • Das Eiweiß der beiden Eier steif schlagen.
  • Die zerhackten Walnüsse (ich habe es mit einem Kartoffelstampfer gemacht, war jedoch ein anstrengender und nicht sehr effektiver Prozess) in eine flache Schüssel geben.
  • Nun aus dem Teig Bällchen formen (ca. 1 EL), einmal ganz in das steife Eiweiß eintauchen und dann in den zerkleinerten Nussstücken rollen bis sie ganz bedeckt sind.
  • Eine Seite leicht eindrücken und eine Kuhle formen. Auf ein Backblech legen.
  • Die Plätzchen für ca. 10 Minuten backen. Danach abkühlen lassen (bei den Temperaturen funktioniert das an der frischen Luft natürlich sehr fix!)
  • Nun die weiße Schokolade in der Mikrowelle schmelzen lassen (Nicht verbrennen lassen!). 
  • Nun ca. 1/2 TL geschmolzene Schokolade in jeweils eine Plätzchen geben. Nach ca. 5 Minuten kommt dann noch ein wenig Kirschmarmelade (möglichst mit nur wenigen Stückchen) oben drauf und trocknen lassen. Und fertig sind die etwas ungewöhnlichen aber richtig leckeren Weihnachtsplätzchen!




Ich wünsche euch allen ein erholsames Wochenende und eine schönen dritten Advent! Ich werde morgen mit Freunden zum Erfurter Weihnachtsmarkt gehen. Ich hoffe, das Wetter wird so schön wie heute werden.

Liebe Grüße!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...