5. Februar 2013

Durchatmen!

Puh, die erste Klausur ist geschafft. Ich fühlte mich gestern gut vorbereitet und heute morgen war ich dann plötzlich total nervös! Ich war auch aus irgendeinem Grund schon um 4.30Uhr hellwach (naja, ich war relativ früh im Bett) und habe mich wahrscheinlich innerlich verrückt gemacht.
Nach diesem super Frühstück ...


... war ich gestärkt und bereit für die Klausur. Es war dann auch nicht so schlimm wie erwartet - auch wenn ich nicht alles gewusst habe. Aber das ist ok, ich habe mein Bestes gegeben! Freitag steht die nächste Klausur an (Botanik) darum werdet ihr bis zum Wochenende bestimmt erst einmal nichts mehr von mir hören.

Bevor ich nun aber mit einem Rezept loslege, möchte ich mich erst noch für eure lieben Kommentare bedanken. Es ist schön zu wissen, dass ihr mir als Leser und Leserinnen treu bleiben wollt! Danke!

Nun geht's weiter mit einem Rezept. Vegan essen sollte nicht mit Verzicht gleichgesetzt werden. Selbst jedermanns Lieblingsgerichte wie Pizza und co. können auf vegane Art richtig lecker sein. Ich habe mich mal an Spaghetti mit Fleischbällchen rangewagt und dabei ist das hier entstanden. Es stecken auf jeden Fall eine Menge Vitamine und Nährstoffe drin; seht euch nur mal die verschiedenen Gemüsesorten an, die in dem Rezept stecken!



Zucchini-Spaghetti mit Gemüsesoße und Pilzbällchen


Für 2-3 Portionen:

Soße:
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 mittelgroße Möhre, gewürfelt
1/2 rote und 1/4 gelbe Paprika, gewürfelt
400g gehackte Tomaten (aus der Dose)
Salz, Pfeffer
1/2-1 TL getrockneter Basilikum
2 EL Öl

Pilzbällchen
ca. 180g braune Champignons
1/2 EL Olivenöl
1/2 EL Cashewmus/Mandelmus
3 EL gemahlene Mandeln
1.5 EL Weizenkleie
2 EL geschrotete Leinsamen
1/2 TL Knoblauch 
Salz, Pfeffer
(1-2 EL Wasser)

2-3 Zucchini
etwas Öl, Salz

Zubereitung der Soße:
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch in Öl andünsten. Die Möhren und Paprika dazugeben und für weitere 5 Minuten dünsten.
  • Nun die Tomaten dazu geben und einmal umrühren. Mit Deckel für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Salz und Pfeffer, sowie getrockneten Basilikum dazu geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Die Soße nun pürieren und anschließend evtl noch etwas nachwürzen. Zurück auf die ausgestellte noch warme Herdplatte stellen, damit die Wärme nicht verloren geht.


Zubereitung der Pilzbällchen:
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Die Champignons in einer Küchenmaschine zerkleinern. Bis auf das Wasser die restlichen Zutaten dazu geben und gut pürieren. Wenn die Masse nicht zusammenkommt evtl noch etwas Wasser beigeben.
  • Mit Hilfe eines Esslöffels und den Händen 6-8 Bällchen formen und auf ein mit Alufolie (mit etwas Öl) ausgelegtes Blech legen und etwas platt drücken. (Meine Bällchen waren sehr matschig, sind aber nach dem Backen fester geworden)
  • Für ca. 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und ca 3-5 Minuten abkühlen lassen, damit sie noch ggf. etwas fester werden.




Zubereitung Spaghetti:
  • Pro Person 1 Zucchini mit einem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeiten. Mit etwas Öl und Salz beträufeln und in der Mikrowelle erhitzen.
  • Mit der Soße und den Pilzbällchen anrichten.


TIPP #1: Die Soße eignet sich auch gut als Pizza-Soße. (Ich finde sie sogar so lecker, dass ich sie aus dem Topf löffeln könnte!)
TIPP #2: Wenn ihr nicht auf Zucchini steht, könnt ihr auch herkömmliche Spaghetti verwenden.
TIPP #3: Wer kein Nussmus zu Hause hat, kann stattdessen gemahlene Mandeln in etwas Wasser einweichen und dann pürieren, dass sollte auch klappen. Macht es nur nicht zu flüssig, denn Cashewmus ist eher zäh.

Das war's auch schon von mir! Ich werde mich jetzt der Zellatmung, Photosynthese, Algentypen, Strukturformeln, Plastiden, Entwicklungszyklen......widmen! :) Euch noch eine schöne Woche und drückt mir die Daumen für die nächste Klausur!

Liebe Grüße!



Kommentare:

  1. Wünsche dir super viel Erfolg für alle weiteren Klausuren. Sitze grad auch wieder über meinen skripten bzw zusammenfassung aber nunja blog lesen ist einfach interessanter :D
    Ach man, ich muss mri da echt nochmal in den hintern treten...
    schönes wochenende!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Also Botanik ist heute echt super gelaufen!
      Hast du denn schon Klausuren geschrieben?
      Oh ja, Blogs lesen kann wirklich ablenkend sein. Vor allem vergisst man dabei total die Zeit;)
      Dir auch viel Erfolg bei deinen Klausuren!
      Lg und schönes (erfolgreiches) Wochenende!

      Löschen
  2. Kann ich auch Pilze aus der Dose verwenden und statt Mandelmus Erdnussmus??
    Finde deine Rezepte toll und einfach nachzumachen!
    LG, Songül

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mandelmus durch Erdnussmus zu ersetzen geht sicherlich. Pilze aus der Dose zu verwenden ist aber sicher etwas problematisch, weil sie viel wässriger sind. Da müsstest du die Menge an trockenen Zutaten (wie gemahlene Mandeln) evtl. erhöhen und zusätzliches Wasser weglassen. Falls du es mit Dosen-Pilzen testen solltest, sag bescheid, ob es geklappt hat!
      Und danke für deinen netten Kommentar!;)
      LG Melanie

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...