11. März 2013

Gefüllte Hefeschnecken

Hallo ihr Lieben! Unglaublich, vor ein paar Tagen saß ich noch mit einem T-Shirt draußen und nun schneit es! Das hat uns gestern aber wenig gestört, da wir gemütlich mit unseren Verwandten bei Kaffee und Kuchen den Geburtstag meiner Mutter und meiner jüngeren Schwester gefeiert haben.
Natürlich war schon vorher klar, dass ich keinen der Kuchen essen könnte (die Versuchung war aber sehr groß!) - darum habe ich auch etwas veganes gebacken: Mit Beeren gefüllte Hefeschnecken - und die sind richtig gut angekommen! Mein Opa war wirklich begeistert und selbst mein Papa hat sie dem Apfelkuchen vorgezogen. Am Ende des Tages waren auch keine mehr übrig, ich hätte mir gerne eine Hefeschnecke zum Frühstück gegönnt!

Fruchtig Gefüllte Hefeschnecken


Für ca. 20-24 Hefeschnecken:
TEIG
400g Weizenmehl
400g Dinkelmehl
2x Trockenhefe
500ml lauwarme Sojamilch
1 EL geschrotete Leinsamen
1 TL Salz
6 EL Zucker
3 EL Apfelmark (ungesüßt)
50ml Rapsöl

FÜLLUNG*
500g gemischte gefrorene Beeren
1 TL Zimt
Saft 1/2 Zitrone
2 EL Zucker
2 TL Speisestärke

GLASUR
50-60g Puderzucker
2-3 EL Sojamilch
Vanille-Aroma
Prise Zimt

*Ich habe im Endeffekt nur ca. 2/3 der Füllung verwendet. Den Rest werde ich als Marmelade benutzen. Ihr könnt für das Rezept die Zutaten für die Füllung also einfach halbieren.

  • Für die Füllung: Die Beeren in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze auftauen lassen. Zimt und Zitronensaft dazu geben. Ein wenig von der Flüssigkeit entnehmen und die Speisestärke darin auflösen. Danach wieder zu den Beeren geben. 
  • Den Zucker einrühren, das ganze einmal aufkochen lassen und im Anschluss pürieren (es können noch ein paar Beeren ganz bleiben). Die Füllung abkühlen lassen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen (ich habe sie über Nacht in den Kühlschrank gestellt)
  • Für den Teig: Mehl, Hefe, Salz, Leinsamen und Zucker zusammenmischen. Öl und Apfelmark dazugeben und unterrühren. Nun die lauwarme Sojamilch nach und nach hineingießen und einen glatten Teig herstellen.
  • Den Teig an einen warmen Ort für ca. 1-2 Stunden gehen lassen.
  • Wenn der Teig seine doppelte Größe erreicht hat (ihr könnt ihn auch - wie ich - über Nacht in den Kühlschrank stellen), den Teig in zwei Hälften teilen.
  • Die Hälften ausrollen (siehe Foto) und mit der Beerenfüllung bestreichen. Dann von der Längsseite aus vorsichtig aufrollen. Evtl. etwas von der Füllung mit einem Löffel entfernen, falls es zu viel ist.
  • Jede Rolle in 10-12 Stücke schneiden und in eine gefettete Auflaufform legen. 
  • TIPP: Legt die Hefeschnecken nicht so dicht beieinander (mein Fehler), dann haben sie später eine etwas schönere Form.
  • Für 15 Minuten in der Form noch einmal gehen lassen und währenddessen den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Die Hefeschnecken für 25-30 Minuten im Backofen backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen.
  • Für die Glasur: Puderzucker mit etwas Vanillearoma, Zimt und Sojamilch zu einer glatten Glausur vermischen und damit die Hefeschnecken beträufeln.

Warm servieren, dann schmecken sie am besten!

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche! Ich habe mir für heute eine To-Do-Liste gemacht und beginne nun mit Punkt N°1: Sport! 
Bis zum nächsten Post!

Kommentare:

  1. Ui, sehen die lecker aus. Das Rezept muss ich mir unbedingt mal merken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! :)
      Heute habe ich die Schnecken gemacht und habe auch deinen Hinweis hinsichtlich der Füllung beachtet. Leider war bei mir die halbe Menge der angegebenen Füllung viel zu wenig. Ich musste dann auf die schnelle noch etwas selbstgemachte Zwetschgenmarmelade verwenden, um den Teig komplett bestreichen zu können. Schmecken tut's aber auch so :)
      LG

      Löschen
    2. Das tut mir leid, ich habe halt so viel "Marmelade" gehabt, dass ich dachte die Hälfte würde reichen. Aber schön, dass sie geschmeckt haben;)
      lg

      Löschen
  2. Wow, die sehen echt klasse aus. Muss ich definitiv mal ausprobieren, vilt. wenn ich nächste woche endlich mit den klausuren durch bin :)
    Da du grad zuhause bist, interessiert es mich total was deine Familie so zum veganen Essen sagt bzw. hält. Falls es dir zu persönlich ist, musst du natürlich nicht anworten, würde nur gerne mal wissen wie das so bei anderen ist... Hört sich ja ziemlich toll an euer Kaffeetrinken, bei mir grenzte es heute eher an Horror. na gut, backen konnte ich leider auch nichts vorher, daher war die situation wirklich etwas blöd aber naja, ICH war es ja nicht, der es nicht gepasst hat. Aber selbst letzte woche als ich mal was gebacken hab, war es natürlich hauptthema -.- Aber nun gut, anscheinend ist mein Leben ja soviel spannender, dass es ständig unter allen ausdiskutiert werden muss :D
    Um mal wieder zum thema zu kommen (sorry...) könte ich mir auch warme vanillesauce gut dazu vorstellen! Puderzuckerglasuren sind eher nicht so mein Ding...
    Genieß die freie Zeit mit deiner Familie!!! Wann geht bei dir das SS los? lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also meine Familie steht hinter mir, sie akzeptieren es und finden es sogar manchmal ganz interessant, was ich so koche! Manche wundern sich zwar, wie man denn ohne Fleisch und co. leben könne, aber ich habe von keinem etwas negatives gehört!
      Schade, dass es bei dir da Probleme gibt! Es ist ja dein Leben also würde ich mir die Kommentare anderer nicht so zu Herzen nehmen!

      Mh, warme Vanille soße! Das klingt ja lecker! Ich habe vorgestern noch eine kleine Ladung für meinen Vater gemacht, da er sie so lecker fand! Hätte ich mal Vanille soße dazu gemacht;)

      Ich meine ab dem 8.4 starten bei uns die Vorlesungen! Ich hoffe du bist mittlerweile durch mit den Klausuren?!

      lg Melanie

      Löschen
    2. Am Montag habe ich die letzte hinter mich gebracht :) Und bis zum 8. habe ich jetzt auch noch frei, ich glaube das tut mal so richtig gut!

      Löschen
  3. Na die sehen ja gut aus! Ich trinke gerade einen Espresso und würde mir gerne eine vom Tablett nehmen ... aber da bin ich einen Tag zu spät :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Die waren wirklich schnell weg! Da musst du sie schon selber backen;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...