26. April 2013

Spargel-Time!

Hallo Ihr Lieben! Tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde, aber die letzte Woche war wirklich anstrengend. Durch die beiden Praktika (chemisches und physikalisches) habe ich noch mehr zu Hause zu tun also im ersten Semester. Heute hatten wir das erste mal das chemische Praktikum und ich war so nervös: Wir machen 8 Versuche und bei mindestens zwei davon wird jeder von uns vom Professor zu einem Kolloqium aus dem Labor geholt. Ich war froh, dass ich heute nicht an der Reihe war.

Montag hatten wir das erste Mal physikalisches Praktikum - und da war ich natürlich an der Reihe! Aber es ist super gelaufen - viel besser hätte es gar nicht sein können!

Nun ist zum Glück Wochenende - und ich habe noch zwei Protokolle zu schreiben. Da es ja morgen wieder regnen soll muss ich wenigstens nicht rumjammern, dass ich lieber draußen sein würde, als die Versuche auszuwerten:)

Ich hoffe ihr hattet alle auch die ein oder andere Gelegenheit das schöne Wetter der letzten Woche zu genießen.

Themawechsel: Spargel-Saison hat begonnen! Wem ist es noch nicht aufgefallen?! Heute auf dem Markt hatte ich die Auswahl zwischen deutschem, italienischen, und spanischem (??) Spargel - da mein Kühlschrank, aber keinen Platz für mehr Gemüse hat (und ich meinen Balkon nun auch nicht mehr als "Kühlfach" nutzen kann) - bin ich mit einer halben Ananas für 50 cents wieder heimgekehrt (daraus wird auch noch etwas leckeres kreiert;)

Spargel gab es bei mir außerdem schon letzte Woche:

Bunter Spargel-Salat mit gerösteten Kichererbsen
und Tomaten-Avocado-Dressing


Für 1 große Portion:
Salatmischung
(z.B. Babyspinat, Mangold, Rote Beete)
1/4 Karotte, julienne-geschnitten
6-8 grüne Spargelstangen
100g Kichererbsen, abgetropft
1.5 EL Olivenöl
3 getrocknete Tomaten, in Öl*
Fleisch 1/2 Avocado
Saft ca. 1 Zitrone
1/2 TL Agavendicksaft
Salz, Pfeffer
Paprika-Gewürz
optional: Alfalfa Sprossen, rote Chilischote

* wer nur getrocknete Tomaten aus der Tüte hat kann diese auch für mindestens 1 Stunde in Wasser einweichen und genauso verwenden. Evtl dann etwas Öl zum Dressing geben.
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Den unteren Teil der Spargelstangen entfernen. Anschließend den Spargel in kleinere Stücke schneiden. 1 EL Öl, Salz und 1-2 TL Zitronensaft zusammenmischen und die Spargelstücke darin "marinieren".
  • Die abgetropften Kichererbsen mit 1/2 EL Öl, Salz und Paprikagewürz mischen.
  • Den Spargel und die Kichererbsen auf einem Backblech verteilen und auf oberster Schiene für ca.10-15 Minuten rösten (evtl etwas länger).
  • Währenddessen das Dressing zubereiten: Die 1/2 Avocado mit dem Saft 1/2 Zitrone, etwas Wasser, den abgetropften Tomaten (grob zerhackt) und 1/2 TL Agavendicksaft pürieren. Salzen und Pfeffern. Wem es nicht flüssig genug ist noch etwas Wasser oder Öl dazu geben und noch einmal pürieren.
  • Den gemischten Salat auf einen Teller verteilen (wie viel ihr mögt), darauf julienne-geschnittene Karotten verteilen. Darauf kommen dann noch der Spargel und die Kichererbsen sowie das Dressing; und wer es scharf mag ein paar Chilischoten-Ringe.



Guten Appetit!


Was kocht ihr euch denn gerne aus Spargel? Ich habe da noch nicht so Erfahrung. Vielleicht sollte ich mal eine vegane Sauce Hollondaise probieren.

Hier sind noch Fotos von ein paar meiner Mahlzeiten der letzten Tage - nein, ich habe nicht nur Frühstück gegessen, aber beim Mittag- bzw. Abendessen vergesse ich oft ein Foto zu schießen;) - und meist nehme ich es eh mit zur Uni.







Dann wünsche ich euch nun noch ein schönes und hoffentlich nicht allzu regnerisches Wochenende!
Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Komme gerade vom Spargel-Essen :D Bei meiner Mutter gabs "nur" gekochten Spargel mit Salat & Kartoffeln (und Fisch). Irgendwas zusammenmixen ist da eher nicht ihr Ding.
    Ich werde da aber glaube ich in nächster Zeit mal ein bisschen was ausprobieren (Spargelsalat ist schonmal ne tolle Idee!)
    Lg :)

    AntwortenLöschen
  2. vegane Sauce Hollandaise gabs grad heute bei mir, aus dem Buch La Veganista war ganz lecker nur leider mein Spargel holzig. Das mit den Laborprotokollen kenn ich...du kannst nur auf schlechtes Wetter hoffen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "La Veganista" würde ich mir gerne auch noch kaufen, aber vielleicht lasse ich es mir auch schenken;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...