5. Mai 2013

Erdbeer-Kokos-Häppchen

Hallo Ihr Lieben! Überrascht schon wieder etwas von mir zu hören? Ja, ich habe gerade Lust zu bloggen, weil ich nämlich ein leckeres Rezept für euch habe! Eigentlich habe ich noch viel zu erledigen, also bevor wir noch mehr Zeit verlieren, here it is:

Erdbeer-Kokos Häppchen mit Schokoglasur


KOKOSMASSE
ca. 160g Kokos-"Sahne" (1 Dose)*
1 EL Cashewmus
140g ungesüßste Kokosraspeln
1 gehäufter EL Kokosblütenzucker (opt.)
50g Agavendicksaft

ERDBEERSCHICHT
ca. 230g Erdbeeren, gewaschen und geschnitten
Saft 1/2 Zitrone
1 EL Agavendicksaft
1/2 TL Agar Agar

30-60g Zartbitterschokolade


* Die Kokos-Sahne ist das, was sich in einer Dose Kokosmilch oben absetzt, wenn es eine Zeit lang steht. Ich empfehle Bio-Kokosmilch, da durch die Zusätze von Verdickungsmitteln und co. sich auf Kokosmilch vom Discounter wahrscheinlich keine Sahne absetzt.


*² Agar Agar ist sozusagen die Vegane Gelatine. Ihr findet es in Biomärkten und Reformhäusern. Der Preis liegt bei ca. 5-6 Euro, aber auch wenn das Glas klein ist, kommt man lange damit aus, weil man wirklich nicht viel braucht.


ZUBEREITUNG:
  • Die Kokos-Sahne von dem flüssigeren Teil der Kokosmilch abschöpfen.
  • Die Sahne zusammen mit den restlichen Zutaten für die Kokos-Masse vermengen.
  • Das Ganze in eine (10x20cm) Plastikdose oder Auflaufform geben, die mit Backpapier ausgelegt ist. Danach geht's ab in den Kühlschrank.
  • Nun kommt die Erdbeerschicht: Die geschnittenen Erdbeern in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Den Zitronensaft und den Agavendicksaft dazu geben und köcheln lassen
  • Nach ca. 5-8 Minuten mit einem Kartoffelstampfer die restlichen groben Erdbeerstücke zerstampfen.
  • Das Agar Agar in etwas kaltem Wasser (1-2EL) auflösen und zu den kochenden Erdbeeren geben. 
  • 1-2 Minuten weiter köcheln lassen. Vom Herd nehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen.
  • Die Erbeermasse auf die Kokosmasse geben und für mindestens 1 1/2 Stunden kalt stellen.
  • Sobald alles fest erscheint das Backpapier vorsichtig aus dem Behälter heben.
  • Nun wie man möchte kleine Häppchen schneiden.
  • Etwas Zartbitterschokolade (ich denke ihr braucht zwischen 30-60g) zum schmelzen bringen (Wasserbad oder Mikrowelle) und damit eure Häppchen verzieren.
  • Sobald die Schokolade getrocknet ist könnt ihr die Häppchen verzehren - teilen nicht vergessen;)
  • Den Rest im Kühlschrank aufbewahren.


Natürlich wird bei mir kein Essen verschwendet, also wurde das hier....

....auch noch aufgekratzt und weggeschleckt;)


Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag! Da ich gestern meine Bude geputzt habe, muss ich heute noch einiges für die Uni tun. Aber das Wetter ist richtig schön, also werde ich sicher auf dem Balkon arbeiten!

Liebe Grüße!



Kommentare:

  1. Hachja, einen Balkon hätte ich uach gerne... Die Häppchen sehen echt klasse aus. Ich hab übrigens "Agartine" von Ruf bei Edeka gekauft (nur immer noch nichts damit gemacht...), nur so als Tip, dürfte wesentlich günstiger sein.
    Die letzten beiden Bilder hätten auch von mir sein können, es muss immer aaaaalles leer werden ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass wir hier keinen Edeka haben. Aber vielleicht finde ich ja irgendwo anders noch eine günstigere Variante - danke für den Tip! Jedoch werde ich sich so bald kein neues Glas benötigen, man kommt ja ewig damit hin!;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...