4. August 2013

Vitamix TNC 5200 Review


Hallo ihr Lieben! Nun komme ich endlich mal dazu eine Review zu meinem neuen Küchengerät, dem Vitamix TNC 5200, zu schreiben! Ich vermisse ihn schon richtig seit ich zu Hause bin! Der Thermomix meiner Eltern ist zwar ein guter Ersatz, jedoch nicht ganz so toll wie mein Vitamix.


Lieferumfang Vitamix Super TNC 5200:

  • Vitamix Mixer 5200, BPA-freier Tritan-Behälter (2 Liter) mit Nass-Schneidemesser, Deckel, Stopfer 
  • 0,9 l Tritan-Behälter mit Trocken-Schneidemesser (z.B. zum Mahlen von Getreide)
  • Erste-Schritte-Buch mit Bedienungsanleitung + DVD
  • Ringordner mit Rezepten 
  • Weiteres Kochbuch für den Behälter mit Trocken-Schneidemesser


Ich war wirklich hellauf begeistert, als ich das Vitamix-Paket vor einigen Wochen von der Firma "Keimling" erhalten habe. Zusätzlich zu dem Mixer und Nass-Behälter habe ich außerdem einen Trockenbehälter (nur beim Vitamix Super enthalten) und zwei Kochbücher erhalten. Die Rezepte klingen alle wirklich toll, vor allem gibt es auch viele vegane Rezepte!


Was kann der Vitamix?

  • Smoothies sind kein Problem für den Vitamix, selbst wenn man Eis dazu gibt. Auch grüne Smoothies mit Salaten und Blattgemüse werden in wenigen Sekunden schön cremig.
  • Eis kann man mit dem Vitamix auch herstellen. Ich püriere gerne gefrorene Bananen mit oder ohne weitere Zutaten - Das Eis wird schön cremig ohne, dass Bananenstücke übrigen bleiben.
  • Im Turbo-Modus sind auch Nussmuse schnell gemacht. Durch den Stopfer oder Stößel erübrigt sich das ständige Ausschalten und Von-den-Wänden-Schaben. Der Stößel ist so lang, dass er nicht an die Messer geraten kann, so dass man ihn unbesorgt beim Mixen in den Behälter/Deckel stecken kann.
  • Das Raspeln von Gemüse und Obst funktioniert auch ganz fix.
  • Anders als der Thermomix hat der Vitamix zwar keine Kochfunktion, nichtsdestotrotz kann dieser doch z.B. Suppen erhitzen, da nach einer Weile während der Turbo-Stufe Hitze entsteht.
  • Mit dem Trockenbehälter lässt sich Getreide zu Mehl mahlen und Teig kneten; selbst getestet habe ich diese Funktion jedoch noch nicht.
  • Gemüse und Obst muss nicht klein gehackt werden bevor es im Vitamix verarbeitet wird. Selbst einen ganzen Apfel und Karotten bekommt dieser in den Griff.
  • Ich habe ansonsten noch Dips, Soßen, Apfelmus und Rohkost-Gerichte mit dem Vitamix einfach und schnell gezaubert.



Weitere Pluspunkte:
  • Der Behälter ist vom Gewicht her sehr leicht und der Griff fühlt sich angenehm in der Hand an.
  • Die Reinigung ist auch sehr einfach: Wasser und etwas Spülmittel in den Behälter geben und mixen!
  • Durch die schmale und hohe Form nimmt der Vitamix weniger Platz weg als andere Mixer, was sich in meiner kleinen Küche durchaus als Vorteil erweist.
  • Garantie von 84 Monaten
  • Bei Überhitzung schaltet der Vitamix automatisch aus.
  • Der Vitamix arbeitet leiser als erwartet. Dadurch, dass man ihn meist nicht lange anschalten muss, sind die Motor-Geräusche überhaupt nicht störend.
  • Der Vitamix sieht meiner Meinung nach sehr elegant aus! Das tolle ist außerdem, dass man ihn in unterschiedlichen Farben erhalten kann, u.a. rot und weiß oder edelstahl wie meiner.

Minuspunkte:
  • Bei der Nussmus-Herstellung ist eine bestimmte Mindestmenge an Nüssen nötig, damit der Vitamix diese zu Mus verarbeiten kann. Wenn man zu wenig verwendet entsteht eine Art "Marzipan"; also am besten mindestens 200g ganze Nüsse verwenden.
  • Dadurch, dass der Vitamix im Turbo-Modus nach einer Weile sehr warm wird, muss man nach längerer Benutzung warten, bis dieser abgekühlt ist, bevor man weitere (kalte) Speisen zubereiten kann.
  • Der Behälter ist schmal aber hoch, man brauch beim Entleeren deshalb einen Schaber der lang genug ist um bis auf den Behälterboden zu gelangen - vor allem bei festeren und "klebrigen" Speisen oder Nussmusen erweist sich das "herauslöffeln" manchmal als etwas problematisch.

Fazit:

Ich bin begeistert! Seit der Vitamix in meiner Küche steht ist bestimmt noch kein Tag vergangen, an dem ich ihn nicht verwendet habe. 
Durch die Verwendung des Vitamix spare ich beim Kochen und Zubereiten von Speisen viel Zeit, vor allem am Morgen, wenn ich mir mal schnell einen Smoothie vor der Uni machen möchte - bei den sommerlichen Temperaturen gerne auch mit Eis und gefrorenem Obst. Der Stößel hilft hierbei enorm, da ich den Motor zwischenzeitlich nicht abschalten muss um die Behälterwände abzuschaben.
Toll ist zudem, dass der Vitamix leicht zu reinigen ist; auch das Auseinandernehmen und Zusammenbauen ist alles andere als komplex und aufwändig, da es nicht so viele Einzelteile gibt wie z.B. bei den neuen Thermomix-Modellen oder anderen Mixern.
Der Preis ist sicherlich das größte Manko, jedoch bekommt man auch einiges für sein Geld! Es lohnt sich auf jeden Fall!


Weitere Informationen zum Vitamix findet ihr hier auf der Seite von "Keimling Naturkost". Ich kann die Firma nur wärmstens empfehlen: Das Personal ist überaus freundlich und hilfsbereit. Klasse Service!

So ihr Lieben! Vielleicht konnte ich mit meiner kurzen Review den ein oder anderen unter euch vom Vitamix überzeugen. Ich freue mich schon darauf Ende September wieder in meiner eigenen Küche stehen und den Vitamix anschalten zu können!

Noch einen schönen Sonntag wünsche ich euch! 
Ich habe noch ein paar Rezepte für euch - die gibt es dann in den nächsten Tagen!

Kommentare:

  1. Hi! Der Vitamix Mixer TNC ist schon ein sehr ordentlicher Standmixer, Es gibt sonst noch die Hochlestungsmixer von Omniblend, Blendtec oder Bianco Puro. Alle haben individuelle Unterschiede, die man vor der Kaufentscheidung kennen sollte. Jeder Mixer passt zu einem anderen Menschen. Es gibt eine interessante Vergleichsseite, die bei der Entscheidung bzgl. der Angebote für leistungsstarke Küchenmixer hilft… LG der Sören http://www.bester-mixer.de/vitamix-alternativen/

    AntwortenLöschen
  2. Ein Lob für den tollen Testbericht.
    Ich bin Heimkoch und wir arbeiten seit fast 3 Jahren mit dem Vitamix und stellen unsere passierte Kost damit her, die wir nach dem Mixen in Form bringen können.
    Der Vitamix ist für mich der absolut beste Standmixer, der auf dem Markt ist.
    Warum soll man immer nach Alternativen suchen, wenn man das beste auf dem Markt bekommen kann...
    Georg aus Westfalens Norden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, Georg! Das sehe ich genauso. Das war mal eine Anschaffung, die ich bisher in keinster Weise bereut habe. Der Vitamix läuft bei mir täglich und ich bin einfach sehr zufrieden mit der Leistung des Geräts.

      Lg Melanie

      Löschen
  3. ich hab auch einen zu hause, nach einigen anstrengenden fehlversuchen ist der vitamix jetzt mein langfristiger und zuverlässiger begleiter geworden. der entscheidungsprozess ist recht anstrengend, weil teuer. ich kenne allerdings niemanden, der bei einem vitamix die kaufentscheidung bereute hätte.. hier gibts noch ein paar schöne rezepte und infos. http://www.bester-mixer.de/vitamix-rezepte - viele grüße, nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina.
      Glückwunsch zum Erwerb! Teuer ist das Gerät, das ist wahr, aber ich z.B. benutze den Vitamix fast täglich - da lohnt es sich schon mal etwas mehr für ein gutes Produkt auszugeben! Danke für den Tipp, da schau ich mich mal um.
      Dann noch viel Spaß mit dem Vitamix! Lg Melanie

      Löschen
  4. Dieser Post ist zwar älter, aber ich frage trotzdem mal: Welche Nussmuse und wie hast Du sie im Vitamix zubereitet? Ich hatte bisher nur mit Kokosmus (mmmh!!) Erfolg, würde aber generell gerne auch anderes wie beispielsweise Mandel- oder Cashewmus zubereiten. Es wäre toll, wenn Du ein paar Tipps parat hättest. Gibst Du z.B. nur die jeweiligen Nüsse oder zusätzliches Öl in den Mixer? Und wie lange dauert das Zubereiten ungefähr? Du merkst, dass ich viele Fragen habe. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Erdnussmus bekomme ich mit gerösteten Erdnüssen in weniger als 2 Minuten hin. Bei Cashewmus hatte ich auch mal Erfolg - dazu habe ich etwas Öl dazu gegeben und es dauerte definitiv länger als beim Erdnussmus.
      Mandelmus hat bei mir weniger gut funktioniert - zumindest weißes! Der Vitamix wurde zu heiß und ich musste dauernd warten bis er sich wieder abgekühlt hat. Das Endergebnis war auch nicht so dünnflüssig wie das gekaufte, und ich musste Öl dazugeben.
      Mit ungeschälten Mandeln geht es jedoch besser - vor allem, wenn man sie vorher im Ofen röstet. Das Mixen zum Mus dauert dann auch nur einige Minuten. Evtl musst du etwas Öl dazugeben, aber ich meine, dass es bei mir auch ohne gut funktioniert hat.
      Ich hoffe, damit konnte ich dir deine Fragen beantworten! Also wie gesagt, selbstgemachtes Erdnussmus geht am einfachsten - und ist auch viel leckerer und günstiger im Vergleich zu gekauften;)
      LG Melanie
      PS: Mir fiel gerade noch etwas ein: In irgendeinem YouTube-Video hat eine Frau gemeint, dass Nussmus machen im Vitamix-Trockenbehälter einfacher gehen soll. Getestet habe ich es selber aber noch nicht!

      Löschen
    2. Vielen Dank für die Tipps! Das es mit gerösteten Mandeln besser funktionieren soll, weil durch die Wärme das Öl leichter austritt, hatte ich anderswo ebenfalls gelesen - das sollte ich also testen. Leider habe ich keinen Trockenbehälter. Lohnt der sich für Dich sehr? Vielleicht setze ich ihn dann auf meine Weihnachts-Wunschliste. (:

      Löschen
    3. Der Trockenbehälter war bei meinem Gerät dabei und ich nutze ihn nur selten. Ich glaube ich habe bisher vielleicht dreimal damit selbst Mehl gemacht seit ich den Vitamix habe. Aber wenn das mit den Nussmusen darin noch besser klappt, wird er in Zukunft sicher öfters gebraucht;)
      LG und noch ein schönes Wochenende!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...