24. September 2013

Rohkost Tag 3: Nobody is perfect ... Aber meine rohen Crêpes waren es!

Hallo ihr Lieben! Ich glaube mein Körper wollte mir heute morgen mitteilen, dass er nun endlich ausgeschlafen ist - ich bin nämlich erst um 8 Uhr aufgewacht und hatte nur 45 Minuten Zeit um mich fertig zu machen! Von da an lief mein Tag eher anders als geplant....

Aber noch kurz zum gestrigen Abendessen:


Ich habe einen Brokkoli-Dip aus dem Buch "Rohvolution" ausprobiert. Anfangs war dieser geschmacklich etwas gewöhnungsbedürftig, aber dann doch ganz gut! Hatte ihn heute wieder zum Abendessen und er schmeckte sogar noch besser als am Tag zuvor.

Heute morgen war ich wie gesagt etwas spät dran und hatte keine Zeit mehr mir Mittagessen vorzubereiten - ich habe dann einen fertigen grünen Smoothie eingepackt. Da ich jedoch länger in Jena unterwegs war als geplant, habe ich mir noch einen Rohkostriegel etwas später gegönnt. Naja, nicht wirklich "Vorzeige-Rohkost" würde ich sagen - aber immerhin roh!


Wieder zu Hause angekommen habe ich dann auch nur noch so den ganzen nachmittag rumgesnackt: Eine Mango, ein paar (viele) Datteln und einige von diesen tollen süßen Rohkost-Chips, die ich mir aus Amerika mitgebracht habe. Die sehen zwar komisch aus, schmecken aber wirklich gut, nach Banane und Kokos!


Abends hatte ich durch das ganze "Genasche" nicht mehr wirklich Hunger und habe deswegen noch mal Gemüse plus Dip gegessen.


Wie ihr seht, war heute nicht wirklich ein perfekter Rohkost-Tag! Aber gut, es war immerhin alles roh.

Dennoch habe ich noch etwas, was ich euch unbedingt zeigen möchte: Mein Frühstück! Es gab.....*trommelwirbel* .... Rohkost-Crêpes! Und die waren lecker! Ja, die Zeit musste ich mir heut morgen nehmen, auch wenn ich die zweite Hälfte eher runterschlingen musste, damit ich meine Bahn nicht verpasse.

Eine kleine Info: Für die Crêpes benötigt man ein Dörrgerät. Ich verwende dieses:

Mini-Excalibur
Es empfiehlt sich deswegen schon einen Tag zuvor mit der Vorbereitung zu beginnen. Die Crêpes können über Nacht im Dörrgerät trocknen und die Cashews im Wasser eingeweicht werden. Der Rest geht am nächsten Morgen ganz fix!

Süße gefüllte Rohkost-Crêpes 

CREPES (2 Stück)
2 sehr reife Bananen
1 EL geschrotete Leinsamen
Prise Zimt

FÜLLUNG 
1 gefrorene Banane
frische Mango
2 EL rohe Cashews, über Nacht/mind. 2 Std eingeweicht
Prise Vanille
optional: Rohe Schokostückchen


  • Die Zutaten für die Crêpes cremig pürieren. Auf zwei Dörrfolien geben und dünn verstreichen, möglichst kreisförmig. Zwischen 6 und 10 Stunden dörren, bis man die Crêpes von den Folien abziehen kann.

  • Für die Füllung 1 gefrorene Banane, etwas frische Mango, die eingeweichten Cashewkerne, sowie etwas Vanille cremig pürieren und auf die Mitte des Crêpes geben. Mit Mangostreifen belegen und evtl. ein paar rohe Schokostückchen darauf streuen.
  • Aufrollen und aufessen!

Das war vielleicht lecker! Ich mache es mir bestimmt bald noch einmal jedoch habe ich momentan mein Dörrgerät in Gebrauch für etwas anderes:



Genau, ich mache mir selber süße Rohkost-Chips! Mal sehen, ob das was gibt! Zur Info: Das Grüne ist Spirulina-Pulver, eine Alge die alle essentiellen Aminosäuren, viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe liefert! Ein richtiges Superfood also! Schmecken wird man es jedoch nicht, ich habe schon vom "Teig" genascht....:)

Für morgen habe ich auch schon ein paar Dinge vorbereitet. Ich sage nur: Ich freue mich aufs Abendessen! Na und natürlich aufs Frühstück und Mittagessen;)

Einen schönen Abend noch! Liebe Grüße!

PS: Mein Sauerkraut ist fast fertig....


Kommentare:

  1. D hast ein Dörr-Gerät! Jetzt bin ich wahrlich neidisch! Ich hätte auch gerne eins, um mir dann getrocknete Blaubeeren machen zu können. Oder getrocknete Tomaten oder getrockete Pfifferlinge oder oder oder!
    Naja, mal schauen, bald ist hoffentlich mal Weihnachten und dann sehn wir mal, was das Christkind so bringt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich mir mal wieder etwas "gegönnt"! Ab jetzt wird aber wieder gespart!
      Dann vergiss nicht das Dörr-Gerät auf deinen Wunschzettel zu setzen;)
      LG

      Löschen
  2. Melanie!! Sag jetzt nicht, du wohnst in Jena & lebst vegan & wir haben uns noch nicht getroffen? Wie kann das denn sein? Das schreit doch jetzt fast nach einem kleinen Cupcake-Treffen im Fau? Hast du Lust?

    Liebste Grüße über die Straße,
    Juli

    P.S. Na klar kannst du auch mit einem Rohkost-Cupcake mitmachen. Das wär soo cool :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooooh, natürlich, das wäre klasse! Das sollten wir definitiv mal machen!
      Liebe Grüße zurück:)

      Löschen
    2. Cool :) Wenn du Zeit & Lust hast, kannst du dich gerne bei mir melden! Würde mich sehr sehr freuen :)

      Ganz liebe Grüße & dir ein wunderschönes Wochenende!

      Löschen
    3. Das werde ich! Vielleicht nachdem ich mein Rohkost-Experiment beendet habe, dann kann ich auch einen der tollen Cupcakes im 'fau' genießen;)
      LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...