9. Oktober 2013

Rohkost Tag 18: Kokosmakronen

Hallo ihr Lieben! Ich war heute mit einer Freundin bei IKEA und habe meine Traumküche gefunden....


Kleiner Scherz! Aber es gab wirklich tolle Küchen dort, diese hier finde ich zum Beispiel wirklich schön. Irgendwann kann ich mir auch mal so eine tolle Einrichtung leisten!


Gestern und vorgestern habe ich übrigens für ein paar Stunden "Dogsitting" gemacht. Die Kleine hatte jede Menge Energie und hat mich nicht mal fünf Minuten in Ruhe lesen lassen. Gut, dass das Wetter schön war und wir eine schön große Runde an der frischen Runde laufen konnten.



Zum Markt war ich gestern auch noch und habe ein paar frische Lebensmittel gekauft. 


Naja, die Ananas waren leider nicht so frisch wie sie schienen und ich musste beide leider am nächsten Morgen wegschmeißen, weil sie ganz komisch gerochen und geschmeckt haben. Da war ich wirklich enttäuscht! Naja, aber wenigstens das Mangold ist wirklich toll - und die Datteln erst!




So, nun aber zum Rezept! Ich habe mal wieder etwas Süßes für euch. Ich wollte schon immer mal vegane Kokosmakronen machen und irgendwie hatte ich vor ein paar Tagen richtig Lust auf etwas Süßes mit Kokos - dabei sind dann diese süßen Süßigkeiten entstanden:

Rohe Kokosmakronen

35g Datteln, entsteint (ca. 4-5)
80g Kokosraspeln
1-2 gehäufte EL Kokosöl
Prise Meersalz
1 EL Kokosmehl oder gemahlene Mandeln

  • Die Datteln für ca. 20-30 Minuten in Wasser einweichen. TIPP: Wer keine Datteln da hat, kann auch 2-3 EL Agavendicksaft verwenden.
  • Mit den restlichen Zutaten pürieren. 
 
  • Anschließend kleine Portionen mit einem Löffel formen oder in eine Eiswürfelform aus Silikon pressen. Für 30-40 Minuten ins Gefrierfach stellen.
  • Vor Verzehr ein paar Minuten auftauen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Gebt unbedingt eine Prise Meersalz dazu, ich fand das gab den Kokosmakronen das gewisse Etwas! Mh, wenn es nicht so spät wäre würde ich gleich noch eine naschen....



Jetzt gibt es noch ein paar Fotos...


Karotten-Dattel-Zimt Püree - yummy!
Ja, es gab wieder mal Sushi!

Dieses leckere Türmchen besteht nur aus Datteln, Bananen,
Apfel und Zimt - und es war höllisch gut!
...deswegen gab es dasselbe am nächsten Tag noch einmal:)
Salat-Tacos und Blumenkohl-Salat
Jede Menge knackige Salate gab es natürlich auch!
Kelp-Nudeln mit einem Mandelbutter-Dressing.
Ich hatte hohe Erwartungen und war leider bitter enttäuscht...
...dafür war diese Kombination umso schmackhafter!

Und nun mache ich es mir gemütlich und lese mein neues Buch:


Einen schönen Abend noch! Liebe Grüße!


Kommentare:

  1. Deine Traumküche steht bei mir im Wohnzimmer und ist der ganze Stolz meiner Kleinen! ;)
    Tolle Sachen zauberst Du da! Ich sollte auch wieder mehr Rohkost essen, wenns so lecker ausschaut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie süß! Da zaubern deine Kinder sicher genauso tolle Sachen wie du;)
      Rohkost ist toll, man fühlt sich super und es schmeckt gut!

      Löschen
  2. Solche Ananas hatte ich leider acuh schon :( Manchmal sieht man das von außen gar nicht und freut sich total drauf -.- Die Salat-Tacos sehen klasse aus (ich wollte doch nochmal mein Keimglas befüllen...)
    Was sind übrigens genau Kelp-Nudeln? Ist eine Review zu dem Buch in Planung :D Interessiert mich nämlich auch schon ein Weilchen ;) Achja, wann geht das Semester bei dir eigentlich wieder los? Liebste Grüße :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kelp ist eine Alge - die Nudeln haben kaum Kalorien, aber trotzdem jede Menge Nährstoffe. Ich war ganz überrascht wie "cunchy" die sind, aber geschmacklich leider nicht mein Fall. Vielleicht werde ich sie irgendwann noch einmal mit einer anderen Soße probieren.
      Ich könnte gerne eine Review zu "The China Study machen" machen. Habe die ersten beiden Kapitel gelesen und es ist wirklich sehr aufschlussreich und interessant. Das Buch sollte wirklich jeder lesen!
      Am Montag geht es bei mir schon wieder mit Uni los - auch wenn die erste Woche eher Planungs- und Einführungstage sind. Und bei dir?
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ooooh, die China Study, die ist diese Woche auch hier eingetroffen :) ich hoffe, ich komme bald dazu, darin zu lesen, ich bin total gespannt.

    AntwortenLöschen
  4. ohhh, der bananen turm sieht so lecker aus! wie alles andere auch natürlich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, der war auch lecker! Dafür habe ich ca. 14 eingeweichte Datteln mit einem kleinen Stück Apfel, Zimt und einer Banane püriert. Den Rest des Apfels sowie 3 weitere Bananen in Scheiben schneiden - und dann alles schön zu einem Türmchen bauen! Yummy! ;) Das Rezept habe ich von irgendeinem Youtube-Video!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...