9. Dezember 2013

Zimt & Zucker-Plätzchen

Hallo ihr Lieben!
Eigentlich wollte ich euch gestern noch ein Rezept abtippen - doch beim Verfassen des Blogeintrags musste ich dann feststellen, dass ich den Zettel mit dem Rezept verlegt hatte. Naja, das wird sich sicher bald wieder finden - in diesem riesigen Stapel an losen Blättern, Zeitschriften ....

Passend zur Weihnachtszeit habe ich dann heute stattdessen ein leckeres Plätzchen-Rezept!


Als Kind haben meine Geschwister und ich gerne Apfelpfannkuchen gegessen  - mit extra Zimt und Zucker drauf. Meine kleine Schwester hat es da gerne mal mit der Menge etwas gut gemeint. Und weil mich diese tollen Plätzchen so an Sie erinnert haben, widme ich ihr dieses Rezept!


Für ca. 22-25 Plätzchen
200g Dinkelmehl
60g Rohrrohrzucker
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
25g Kokosöl, flüssig*
1/2 TL gemahlene Vanille
80-85ml Hafer-/Sojamilch oder Wasser

20g Rohrohrzucker
1 TL Zimt

* weiche Pflanzenmargarine bzw. anderes Öl (z.B. Raps-) sollten auch funktionieren

  • Den Ofen auf etwa 175°C vorheizen.
  • Mehl, Backpulver, Vanille und Salz vermengen und den Zucker unterrühren.
  • Das Kokosöl und die Milch bzw. das Wasser dazu geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Aus dem Teig kleine Kugeln formen und diese durch die Zimt & Zucker-Mischung rollen. 
  • Die Kugeln dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, leicht platt drücken und 17-22 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Auskühlen lassen und loskrümeln!

Viel Spaß beim Backen! 

Kommentare:

  1. Danke mein liebes Schwesterchen! Werd ich mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du, Schwesterherz;) Ansonsten bringe ich sicher ein paar an Weihnachten mit!

      Löschen
  2. Hallo,

    ich würde dich gerne zu unserem Foodblog Weihnachtsevent auf Küchenplausch einladen: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/182 .
    wir würden uns freuen, wenn auch du mit einem weihnachtlichen Rezepte teilnimmst.
    Außerdem gibt es viele tolle Preise zu gewinnen und schon einige Weihnachtsrezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...