10. Januar 2014

Veganes Rührei mit Tofu

Hallo ihr Lieben,
es ist Freitag, das Wochenende steht wieder an - und die Klausuren rücken immer näher! Wir schreiben dieses Semester ganze 8 Prüfungen, da gibt es wirklich viel zu lernen. Heute hatten wir zum Glück unseren letzten Versuch im Biochemie-Praktikum, so dass wir nach Fertigstellen des Protokolls damit endlich durch sind und Freitags nicht mehr stundenlang im Labor stehen müssen.

Nun aber zum Rezept. Ich weiß noch, wie ich damals Eier sehr vermisst habe, als ich angefangen hatte, mich vegan zu ernähren. Gut ist, dass man mit Tofu auch eine Art "veganes Rührei" zubereiten kann. Wer Kala Namak im Voratsschrank stehen hat, kann dem Ganzen sogar noch einen authentischen Ei-Geschmack geben.


Lecker zum Frühstück mit einer Schnitte Brot oder auch mittags bzw. abends mit Kartoffeln und Gemüse. In einem Wrap oder als Sandwich-Füllung würde es sich sicher auch gut machen. 


Für 2-3 Portionen
200g festes Naturtofu
1/2 rote Zwiebel, gehackt
1 Stück gefrorener Spinat (aufgetaut)/1-2 Handvoll frischer Blattspinat
1 Roma-Tomate, gewürfelt
1 EL Rapsöl
1/2-3/4 TL Currypulver
1/4 TL Kurkuma
1/4 TL Knoblauchgranulat
Kala Namak oder Salz
Pfeffer
(1 Schuss Sojamilch, opt.)


  • Die Zwiebeln im heißen Öl in einer Pfanne andünsten. Währenddessen den Tofu mit einer Gabel zerbröseln.
  • Nun den Spinat, ob frisch oder gefroren und aufgetaut, zu den Zwiebeln geben und 2-3 Minuten mitbraten. 
  • Anschließend den zerbröselten Tofu dazugeben und bei mittlerer bis hoher Temperatur 2-4 Minuten anbraten (TIPP: Wer mag kann nun noch einen Schuss Sojamilch für die Konsisenz dazugeben; ist jedoch nicht zwingend notwendig, ich habe es auch nicht gemacht)
  • Dann auf niedrige Hitze runterstellen und mit Curry, Kurkuma und Knoblauch würzen. Alles gut vermengen, so dass der ganze Tofu eine gelbe Farbe bekommt.
  • Nun die gewürfelten Tomaten unterheben und mit Kala Namak oder Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Schnell gemacht und super lecker! Sogar kalt fand ich es ganz schmackhaft. Das "Rührtofu" hält sich übrigens luftdicht verpackt im Kühlschrank ein paar Tage.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Ich werde mir nun eine aktuelle To-Do-Liste für die kommenden Tage machen. Momentan geht einfach alles drunter und drüber, da würde ich sicher einiges vergessen ohne meine To-Do-Listen.

Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Ich liebe Rührtofu soooo sehr, ich hatte noch nie was davon übrig, was ich dann luftdicht im Kühlschrank einlagern konnte :) Schönes Wochenende noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir hat es auch nur noch bis zum nächsten Morgen gehalten;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...