13. Februar 2014

Ein Lebenszeichen!

Hallo ihr Lieben!
Es ist schon wieder knapp einen Monat her, seitdem ich mich das letzte Mal hier gemeldet habe. Ich hatte euch ja in meinem letzten Post schon vorgewarnt und erwähnt, dass ihr erst wieder Ende Februar von mir hören werdet. Nein, ich bin noch nicht durch mit allen Klausuren, doch nach Lebensmittelchemie heute habe ich erst mal eine kurze Verschnaufpause.

Viel habe ich jedoch nicht zu erzählen. Der Ablauf der letzten Tage - nein, sogar schon Wochen - war immer ziemlich ähnlich: Lernen, mit dem Hund spazieren gehen, Essen, und das ganze wiederholt sich dann ein paar mal täglich. Ich muss jedoch sagen, dass das viele Lernen sich wirklich gelohnt hat, denn die Klausuren, die ich bisher geschrieben habe, sind recht gut gelaufen! Ergebnisse haben wir leider noch nicht.

Essenstechnisch läuft es bei mir momentan eher schlecht als recht. Ich mampfe über den Tag verteilt nur an irgendwas rum, weil ich nicht wirklich Zeit finde zum Kochen (Lernen hat gerade einfach Priorität und mein Hund natürlich auch). Zum Glück habe ich einen guten Ausgleich durch die langen Spaziergänge mit Bella, aber wie man wissen sollte:


...obwohl ich jetzt nicht unbedingt sagen würde, dass ich mich momentan generell schlecht ernähre ... vielleicht manchmal etwas zu viel von den "bösen" Lebensmitteln - wie das während der stressigen Klausurenphase manchmal halt so ist ;)...


Wo wir gerade beim Essen sind: Heute war ich mit ein paar Freundinnen nach der Klausur Hanfburger beim "Green Burger"-Stand in Jena essen, yummy, einfach nur lecker! Die bieten nun sogar Vollkorn-Burgerbrötchen an! Falls es euch mal nach Jena verschlagen sollte: Geht dort unbedingt Burger essen!

Zum Schluss noch ein paar Fotos von Bella und ein paar Gerichten - man kann ja nicht nur von Schokolade, Dosensuppen, Bananen, Müsli, Brot und Erdnüssen leben;)

So geschneit hat es natürlich nicht ;)

Eine schnelle Gemüse-Suppe aus dem Vitamix:
Tomaten, Zucchini, Knoblauch, Mandelmilch, Gewürze
und Avocado oben drauf
Avocado-Schoko-pudding mit Banane und Nuss
Walnussbrötchen mit Mango-Curry-Tofu mit Babyspinat,
Karotten und Tomatenmark
Nach der vorletzten Klausur wurde gebacken, das
Rezept muss jedoch noch etwas perfektioniert werden!
Ich muss beim Foto-Schießen echt aufpassen, dass mein
Essen nicht plötzlich vom Teller verschwindet:)
Kartoffeln und Gemüse in Tomatensoße - schnell und lecker!
Grüne Smoothies sind schnell gemacht und geben Energie
am Morgen!
Salat und Linsen-Tacos - Nervennahrung für meine
Freundin und mich beim Lernen! Sie hat noch nie Tacos/Tortillas
gegessen, weil sie eine Gluten-Unverträglichkeit hat, da war
mein Rezept natürlich perfekt.

Zum Abschluss noch etwas zu den interessanten und alarmierenden Ergebnissen einer Studie, die von unserer Humanbiologie-Dozentin durchgeführt wurde: "Gesunde dicke Kinder gibt es nur selten".
"Drei Viertel der übergewichtigen Kinder im Alter zwischen fünf und acht Jahren [weisen] Symptome von gewichtsbedingten Stoffwechselstörungen [auf]."
"Es hat sich gezeigt, dass viele dieser Kinder eben nicht nur etwas moppelig sind, sondern regelrecht krank."
"Während für Jungs das Risiko für Stoffwechselstörungen erst mit starkem Übergewicht deutlich ansteigt, beginnt es für gleichaltrige Mädchen bereits im Grenzbereich von Normal- und Übergewicht."
Hier und hier findet ihr die Hintergrundinformationen zur Studie. Schon traurig, wenn man so etwas liest! Kinder haben noch ihr ganzes Leben vor sich. Wenn sie dann schon in so jungem Alter Stoffwechselerkrankungen entwickeln, ist das schon sehr schockierend! Also liebe Eltern, achtet auf eine ausgewogene gesunde Ernährung bei euren Kindern und auch darauf, dass sie nicht nur vorm TV und Computer sitzen. 

Damit komme ich nun zum Ende. Einen schönen Abend wünsche ich euch noch. Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Den Mango-Curry-Tofu habe ich auch gerade im Kühlschrank :) Hat er dir denn gut geschmeckt?
    LG Celine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, dir etwa nicht? Ich kaufe mir die Sorte ab und zu mal, und kommt es bei mir meistens auf ein Sandwich! ;)

      Löschen
  2. Ich musste gerade so schmunzeln, weil ich so viele Dinge aus deinem Post mehr oder weniger von mir wiedererkenne. Insbesondere die Avocado-Schoko-Creme und den an Gemüse interessierten Hund =)

    (Wobei man bei Hunden ein bisschen drauf achten muss, was und wie viel Obst die fressen, falls Bella das tut - einerseits wegen des Zahlschmelzes und andererseits, weil manches in größeren Mengen wohl giftig wirken kann (Trauben, soweit ich weiß). Meine Eltern haben so einen gemüse- und obstliebenden Hund zu Hause ;)

    Ernährst du Bella eigentlich vegan?

    Viele Grüße und viel Erfolg bei den weiteren Klausuren!
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katja,
      Danke! Die Klausurenphase ist bald überstanden;)

      Ich habe mich auch ein wenig informiert, welche Sorten an Gemüse und Obst für Hunde geeignet sind und auch bei bestimmten Nüssen sollte man vorsichtig sein.

      Nein, ich ernähre Bella nicht ausschließlich vegan. Ich bin bin jedoch kein großer Fan von diesem Fertigfutter und koche ihr ab und zu mal etwas veganes oder zumindest vegetarisches. Dies hat jedoch auch noch einen anderen Grund: Ich habe gelesen, dass Dalmatiner purinarm ernährt werden sollten. Da ich durch mein Studium weiß, was das bedeutet, achte ich nun schon darauf, dass ich ihr weniger purinreiche Lebensmittel gebe. Es ist ein bisschen schwer zu erklären, was Purine genau sind, jedoch kann ein erhöhter Konsum zu einem erhöhten Harnsäure-Anteil im Urin führen, was dann wiederum die Entstehung von Nierensteinen begünstigen kann. Da Fleisch nun mal zu den purinreichen Lebensmitteln gehört, gibt es für Bella halt nicht nur Futter aus der Tüte bzw. Dose sondern auch mal Reispfannen, Haferfocken mit Quark, etc.

      So, ich werde dann mal weiter für die Klausur morgen lernen;)
      Lg Melanie

      Löschen
  3. Hi Melanie,

    Das ist hochinteressant!

    Ich finde es auch wirklich wirklich schön, dass du dich so umfassend informiert hast =)
    Ich meine: Viele Leute haben es nicht so raus, dass mit Haustieren auch eine enorme Verantwortung daherkommt - man holt sich ja quasi für die nächste Dekade ein bestenfalls 6-jähriges Kind ins Haus (gefühlt), das ist schon sehr anstrengend.
    Deswegen ein großes Lob!

    Ich hoffe, die Klausur ist gut gelaufen!

    Lg,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katja! Ich finde es auch äußerst schade, wenn Menschen denken, Haustiere sind nur ein Spielzeug oder gar Dekoration! Wie du schon sagtest, es ist als würde man sich um ein Kind kümmern; das ist schon eine enorme Verantwortung und eine Menge Arbeit! Doch man bekommt so viel zurück! Ich freu mich immer tierisch nach Hause zu kommen um von meiner Bella so liebevoll begrüßt zu werden. Und das ist nur ein Beispiel;)

      Löschen
  4. Hi Melanie,

    jetzt hast du endlich auch deine letzte Klausur rum, oder? Glückwunsch zur überstandenen Prüfungszeit! :)

    Nun weiß ich auch was ich mit den roten Linsen weiter anfangen kann, die im Schrank stehen: diese Tacos werden auf jeden Fall getestet. Ich hab bislang noch nicht einmal herkömliche Tacos gegessen, diese Wissenslücke gilt es zu schließen.

    Mein Blog ist übrigens unterdessen vegetarisch geworden, mein einmonatiges Experiment hat sich irgendwie ein bisschen verselbstständigt ;) Bei dir ging das vegan-sein ja auch so ähnlich los, stimmt's?

    Lg,
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Carla! Dieses Semester lief wirklich super für mich!

      Die Tacos solltest du definitiv mal ausprobieren! Vor allem, wenn du noch nicht mal "richtig" Tacos probiert hast;)

      Freut mich, dass du den Schritt zum Vegetarismus gemacht hast! Bei mir war es auch so ähnlich, stimmt! 30 Tage sind nun schon zu mehr als einem Jahr geworden;)

      Kleiner Tipp: Damit man deinem Blog besser folgen kann, solltest du dich evtl bei "bloglovin" anmelden;)

      LG Melanie

      Löschen
    2. Mal sehen wann ich die Muße haben werde die Tacos auszuprobieren, es ist definitiv zu viel los im Moment...

      Guter Tipp mit bloglovin, danke! :)

      lg,
      Carla

      Löschen
  5. Hallo Melanie!
    Auch von mir noch mal alles Gute für deine Klausuren und Glückwunsch für alle Bestandenen ;)
    Ich folge deinem Blog schon länger und spiele auch mit dem Gedanken nach dem Abi Ernährungswissenschaften zu studieren. Interessant ist es bestimmt, aber weißt du schon, was du nachher machst? Weil bis jetzt habe ich nur die Antworten, dass es viele Arbeitslose gibt, und dass man da gaaanz viel mit machen kann.
    LG Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rebecca, danke erst einmal für deinen Kommentar!

      Um direkt auf deine Frage zu kommen: Ich weiß noch nicht genau, was ich nach dem Studium machen will. Eins ist jedoch sicher, dass ich auf jeden Fall noch (mindestens) einen Master dran hänge; ich glaube ohne kommt man wirklich nicht weit! Das Gebiet der Forschung interessiert mich, doch mal sehen, wo es mich noch so hinführt.

      Dass man "gaaaanz viel" mit dem Studium machen kann, scheint wohl richtig zu sein;)! Man wird ja wirklich in vielen naturwissenschaftlichen Gebieten ausgebildet, sowie Laborarbeit, etc. Sprich, man könnte in Richtung Beratung gehen, aber auch Pharmazie, verschiedene Forschungsbereiche, Lebensmittelindustrie und -kontrolle, als Professor(in) an einer Uni arbeiten und, und, und. Bei uns in Jena kann man sich ab dem 5. Semester entscheiden, ob man sich auf Beratung, Forschung oder BWL in Bezug auf die Wahl der Veranstaltungen und Vorlesungen spezialisieren möchte. Der Abschluss bleibt derselbe.

      Falls du mehr Infos haben möchtest, oder dir noch einige Fragen im Kopf herumwirren zu dem Thema, kannst du mir auch gerne eine email schreiben: melanie_jacobs(at)ymail.com

      Liebe Grüße,
      Melanie

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...