10. März 2014

Baguettes

Hallo ihr Lieben!
Heute und gestern war es sooooo schön draußen! Ich war heute sogar in T-Shirt mit den Hunden spazieren. Heute sind meine Eltern von ihrem Kurztripp wiedergekommen. Da meine Mutter vor ein paar Tagen Geburtstag hatte, gab es natürlich noch einen Kuchen. Ich habe meinen Beerigen Schoko-Creme-Kuchen gemacht, yummy und wirklich passend bei dem tollen Frühlings-Wetter.


Ich habe aber nicht nur Kuchen sondern auch Baguettes gebacken - nicht 100% Vollkorn, aber dafür schön luftig. Vielleicht lag das auch an der veganen "Buttermilch". Ja Buttermilch, ich habe mich nicht verschrieben. Wenn man Sojamilch mit etwas Zitronensaft mischt und für eine kurze Zeit stehen lässt, wird der Mix dickflüssiger und schmeckt annähernd wie richtige Buttermilch.


Für 2 kleine/1großes Baguette
150ml ungesüßte Sojamilch
2 TL frisch gepresster Zitronensaft
200g Vollkornweizenmehl
100g Weizenmehl
3/4 TL Salz
1 Pck. Trockenhefe
150ml lauwarmes Wasser

  • Die Sojamilch mit dem Zitronensaft mischen und 5-8 Minuten zur Seite stellen.
  • Mehle, Salz, und Trockenhefe vermengen; das lauwarme Wasser sowie den Sojamilch-Mix dazugeben und alles zu einem leicht klebrigen Teig vearbeiten.
  • Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen.
  • Anschließend noch einmal durchkneten, evtl. etwas Mehl verwenden, falls der Teig zu klebrig sein sollte.
  • Baguettes formen, in eine Baguette-Form legen/auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit etwas Mehl bestäuben. Abgedeckt weiter 30-45 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Baguettes 15-20 Minuten backen.


Ich habe die Baguettes stückchenweise unter anderem mit einem Papaya-Curry-Aufstrich gegessen, lecker! 


Ich freue mich schon auf morgen, da geht's zu meiner Schwester - wir werden kochen, uns "The Mentalist" ansehen, und das Wetter genießen.

Euch noch einen schönen Abend! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...