6. August 2014

Brownieschnitten mit Schokocreme

Hallo ihr Lieben,
ich habe heute mal wieder ein schokoladig-süßes Rezept für euch: Brownies! Das ist das dritte Brownie-Rezept, das ich auf meinem Blog veröffentliche und definitiv das Beste bisher: Super schokoladig, saftig und oben drauf eine leckere Schokocreme. So sollen Brownies sein! Damit bei all der Schokolade der Gesundheits-Aspekt nicht ganz vernachlässigt wird, habe ich mal wieder ein paar gesunde Zutaten im Teig versteckt. Welche mögen das wohl sein?


Da Jessica ihren zweiten Bloggeburtstag feiert und momentan eine Blogaktion am Laufen hat, widme ich ihr dieses Rezept - Glückwunsch! Schaut doch mal bei ihr vorbei, vielleicht habt ihr ja Lust ebenfalls mitzumachen.




Für etwa 12 Stück
BROWNIES
1 reife Avocado (ca. 140g Fruchtfleisch)
200g vorgegarte rote Bete
180g Agavendicksaft
50g vegane Zartbitterschokolade
250ml Sojamilch
200g Weizenvollkornmehl
2 TL Backpulver
50g ungesüßtes Kakaopulver

SCHOKOCREME
20-30g Kokosöl
50g vegane Zartbitterschokolade
4-5 EL Agavendicksaft
20g ungesüßtes Kakaopulver

  • Den Backofen auf 160°C vorheizen.
  • Avocado und rote Beete mit Agavendicksaft und Sojamilch cremig pürieren. Die Zartbitterschokolade schmelzen und unterheben.
  • Das Mehl ggf. sieben und mit dem Backpulver und dem Kakaopulver vermengen. Anschließend mit den zuvor angerührten Zutaten gut vermischen.
  • Die Brownie-Masse in eine gut eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und gleichmäßig verstreichen.
  • Im vorgeheizten Backofen 30-35 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.
  • Für die Schokocreme Kokosöl und Schokolade in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen. Die restlichen Zutaten einrühren. Anschließend die Schokocreme auf die abgekühlten Brownies geben und verstreichen. Für mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank stellen bis die Creme fest geworden ist, dann in Schnitten schneiden. Für diejenigen die nicht so lange warten wollen, 10 Minuten reichen auch für eine nicht so feste Creme (ich konnte auch nicht warten!)

Na, läuft euch schon das Wasser im Munde zusammen? Ich hätte gerade wirklich Lust auf so einen saftigen Brownie. Ich werde jedoch noch ein paar Wochen warten müssen, bis ich diese schokoladige Kreation erneut in meiner Küche backen darf. Das soll euch selbstverständlich nicht davon abhalten diese wunderbaren Brownie-Schniten zu probieren! 

Liebe Grüße aus Bangkok!

Kommentare:

  1. Hmmmmhhmmm! Das sieht so yummi aus! *habenwill*

    AntwortenLöschen
  2. Ok, die MUSS ich nachbacken, das sieht nach einem absoluten Schokoschock aus *.* Allerdings sollte ich den Backprozess besser vor meinem Freund geheim halten und nur das Endprodukt präsentieren - wenn der sieht wie ich Avocado und Rote Beete in Kuchen verarbeite erklärt er mich endgültig für kulinarisch übergeschnappt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach nicht erwähnen, was drin ist. Man schmeckt es sowieso nicht heraus - bei soooo viel Schoko! ;)
      Viel Spaß beim Nachbacken und genießen!
      LG Melanie

      Löschen
  3. Woha! Das ist so ein Schoko-Tripple-Overkill! Vielen lieben Dank! Die werd ich bei Gelegenheit mal nachbacken müssen :)
    Liebe Grüße, Jess

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...