7. September 2014

Vegan Month of Food: Wenn der kleine Hunger kommt

Hallo ihr Lieben,
gestern sind meine Eltern und ich die lange Fahrt nach Jena angetreten und nun sitze ich auch schon wieder in meiner kleinen Wohnung bereit für den morgigen langen Uni-Tag. Wir werden bis Ende September ein universitäres Praktikum haben, sprich fast täglich von 9 bis 16.50Uhr werde ich unterwegs sein. Damit mir da die Puste nicht irgendwann ausgeht sind ein paar Snacks von Vorteil, die mir Energie für den langen Nachmittag geben. Hier sind ein paar Ideen für gesunde Zwischenmahlzeiten:

  • Obst oder Smoothies
  • Rohkost (Karotten, Paprika, Kohlrabi, ...) mit Hummus oder Kidneybohnendip
  • selbstgemachte Müsliriegel
  • Studentenfutter oder eine Handvoll Nüsse
  • ungesüßte Trockendrüchte
  • Muffins, Banana Bread
  • Sojajogurt mit Obst
  • Äpfel oder anderes Obst mit Nussmus


Oder ihr könnt einfach mein neues Rezept ausprobieren! Diese kleinen Snack-Bällchen sind der perfekte Snack für zwischendurch. Voll mit Karotten, Datteln, Rosinen, Nüssen und Haferflocken liefern sie schnelle Energie und stillen die Lust auf etwas Süßes - deswegen darf die Schokoglasur natürlich nicht fehlen!


Für etwa 25 Stück
200g Datteln*
200g Karotte, geschält
70g Rosinen
40g Haferflocken
10g Chiasamen
20g Kokosflocken 
40g Haselnusskerne
70g Cashewkerne
1/2 TL Zimt

GLASUR
25g Kokosöl, flüssig
20g Agavendicksaft
ca. 3 gehäufte EL ungesüßtes Kakaopulver

Kokosflocken zum Verzieren


*wenn die Datteln nicht sehr weich sind diese für ein paar Minuten in heißes Wasser legen. Anschließend gut abtropfen lassen und die Datteln mit einem Küchenpapier sorgfältig abtupfen.

  • Den Backofen auf 150° vorheizen.
  • Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und gut mixen bis die Masse zusammenklebt.
  • Mit einem Eisportionierer oder einem Löffel kleine Bällchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
  • Im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten backen bis sie leicht gebräunt sind.
  • Anschließend auf dem Blech abkühlen lassen.
  • Für die Schokoglasur die drei Zutaten zusammengeben und gut verrühren, so dass eine dickflüssige Soße entsteht. Diese mit Hilfe eines Löffels auf die abgekühlten Bällchen verteilen.
  • Nun mit Kokosflocken verzieren und für mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Im Kühlschrank etwa 7-14 Tage haltbar.

Wer kein Fan von Haselnüssen ist kann natürlich auch Walnüsse oder Mandeln nehmen. Und wer kein Kokosöl zur Hand hat kann die Glasur natürlich auch durch vegane Zartbitterkuvertüre ersetzen. Oder wie wäre es mit ViVANIs Rice Choc Kuvertüre? Übrigens wird das Rezept glutenfrei, wenn man glutenfreie Haferflocken verwendet.


Frohes Snacken und bis zum nächsten Post!

Kommentare:

  1. Yum die sehen ja sehr köstlich aus=) Ich mag auch die tollen Zutaten, das Rezept speicher ich mir direkt ab!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich wollte erst Rohkost-Carrot-Cake Bällchen machen und dann sind diese Leckereien entstanden;)
      LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...