31. Oktober 2014

Happy Halloween: BBQ-Tempeh-Sandwich

Hallo ihr Lieben!
Es ist Halloween! Ich hätte es schon fast wieder vergessen, wenn ich gerade nicht ein paar Dutzend Kinder in Kostümen durch den Ort laufen gesehen hätte. Wenn sie bei mir klingeln werden, dann würde sicher eine Banane in ihren Taschen landen, meine Schokolade gebe ich nicht her!

Von süß zu herzhaft, wie wär es mit einem schnellen Sandwich-Rezept? Passend zu Halloween in Monster-Style.


Vor kurzem habe ich Tempeh für mich entdeckt. Ich wollte mal wieder etwas Neues probieren - ich habe Tempeh zwar schon einmal in den USA gegessen, aber damals hatte ich noch keine Ahnung, was ich daraus machen sollte und somit war ich von dem fermentierten Sojabohnen-Produkt nicht wirklich begeistert. Bei einem meiner letzten Einkäufe ist es dann mal wieder in meinem Einkaufswagen gelandet. Schade nur, dass es nicht gerade günstig ist. Aber ich denke Tempeh ist eine gute Proteinquelle und eine tolle Alternative zu Tofu, die man sich ab und zu mal "gönnen" sollte um beispielsweise dieses  leckere Sandwich zu machen.


1 Portion
TEMPEH
2 dünne Scheiben Tempeh (ca. 60 g)
etwa 2 EL BBQ-Sauce
Öl

SAUCE
2 EL Sojajogurt
1 TL Tahin, weiß
1 TL Zitronensaft
2 TL BBQ-Sauce
Salz

3-4 EL Sauerkraut 
1 Bagel
optional: 1 Olive
  • Für die Sauce alle Zutaten glatt rühren und mit Salz abschmecken. Bis zum Verzehr kühl stellen.
  • Die Tempeh-Scheiben mit BBQ-Sauce von beiden Seiten einpinseln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tempeh darin anbraten.
  • Den Sauerkraut erwärmen. 
  • Den Bagel aufschneiden und ggf. toasten. Etwas Sauce auf die eine Hälfte schmieren, Tempeh-Scheiben und Sauerkraut darauf legen und den Rest der Sauce darüber geben. Die zweite Bagel-Hälfte oben drauf legen und fertig!
  • Für die Monster Augen die Olive halbieren und auf dem Bagel wie im Bild zu sehen platzieren.
TIPP: Alternativ zum Sauerkraut könnt ihr auch Krautsalat nehmen. Diesen würde ich jedoch nicht erwärmen.


Ich wünsche euch noch einen schaurig schreckhaften Abend und ein schönes Wochenende!

PS: Es wäre wirklich nett, wenn ihr hier für mein Waffel-Rezept mit Kichererbsen-Scramble voten würdet.

Kommentare:

  1. Haha, wie süß! Das Bagel-Monster lächelt sogar :-D Habe Tempeh bis jetzt erst einmal gekauft und war irgendwie nicht so gegeistert. Bei dem Preis hatte ich mir mehr erwartet ;-) Aber vll gebe ich ihm noch eine Chance, bei dir waren ja auch zwei Anläufe nötig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Preis ist schon ein Knaller! Ich finde Tempeh ist so ein Lebensmittel, an das man sich herantasten muss. Mariniert schmeckt er mir super. Ich habe auch mal gelesen, dass er noch besser schmeckt, wenn man ihn vor der Verarbeitung in Wasser etwa 20-40 Minuten kocht. Selbst habe ich das noch nicht getestet.
      LG Melanie

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...