4. Januar 2015

Linsen-Gemüse-Auflauf

Hallo ihr Lieben,
seit gestern bin ich nun wieder in meinen eigenen 4 Wänden. Die Bahnfahrt kam mir wie immer qualvoll lang vor (naja, 7 Stunden sind ja auch kein Zuckerschlecken, vor allem mit einem Haufen Gepäck und einem Hund). Da ich früh morgens losgefahren bin - genauer gesagt um 5.30 Uhr - hatte ich mittags hier noch die Möglichkeit einkaufen zu gehen. Nun ist mein Kühlschrank wieder voll mit frischem Gemüse, Obst und co.

Auch wenn es schön war meine Eltern zu Hause zu bekochen, freue ich mich darauf in meiner Küche wieder leckere Sachen für mich und für euch zum Nachkochen zu kreieren. Das folgende Rezept ist noch vor Weihnachten entstanden. Es mussten noch so schnell wie möglich Gemüsereste verbraucht werden, auf eine Reispfanne war ich an dem Tag jedoch nicht so scharf und Backofengemüse klang auch nicht so verlockend, also habe ich etwas experimentiert. Am Ende entstand dieser leckere Auflauf mit viel Gemüse und Linsen, angelehnt an den in den USA bekannten Shepherd's Pie



Anstelle einer Kartoffelhaube habe ich Süßkartoffel, Butternuss Kürbis, Cashewmus und Mandelmilch cremig püriert. So entsteht ein süßliches Topping, ein toller Kontrast zu der tomatigen Gemüse-Linsen-Füllung. Bei dem Gemüse könnt ihr selbstverständlich auch zu anderen Sorten greifen, wie Aubergine, grüne Bohnen, oder Erbsen. Je nachdem, was ihr da habt.



Für etwa 4 Portionen
200 g geschälte Süßkartoffel
200 g geschälter Butternuss Kürbis
70-100 ml Mandelmilch
1 gehäufter EL Cashewmus (optional)

1 mittelgroße Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
1 Karotte (120 g)
1 Zucchini (160 g)
1 Pastinake (140 g)
250 g Champignons
200 ml passierte Tomaten
180 g gekochte braune oder grüne Linsen
1 TL Thymian, getrocknet
Salz, Pfeffer

  • Süßkartoffel und Kürbis grob zerhacken und in kochendem Wasser etwa 15 Minuten garen, bis das Gemüse weich ist. Anschießend abgießen und etwas abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Gemüse für die Füllung vorbereiten. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein hacken. Pastianke und Karotte ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zucchini waschen und auch zu kleinen Würfeln verarbeiten. Champignons gründlich putzen und zerkleinern.
  • Den Ofen auf 180° vorheizen.
  • Zwiebeln und Knoblauch in etwas Öl oder ein paar Esslöffeln Gemüsebrühe in einer großen Pfanne (bzw. einem großen Topf) etwa 2-3 Minuten andünsten. Dann Karotten, Pastinaken und Zucchini dazugeben, ggf. ein paar Esslöffel Wasser oder Brühe dazugeben und mit verschlossenem Deckel 5-8 Minuten auf mittlerer Hitze kochen. Zwischenzeitlich umrühren.
  • Nun die passierten Tomaten hineingießen und den Thymian dazugeben, umrühren und 1 Minute kochen.
  • Zuletzt die zerkleinerten Champignons und Linsen unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Ein paar Minuten unter rühren kochen lassen bis alles gut eingekocht ist.
  • Die Füllung in eine Auflaufform geben.
  • Nun die gekochten Süßkartoffel- und Kürbisstücke mit der Mandelmilch und dem Cashewmus pürieren. Mit Salz abschmecken. Die Masse auf die Füllung geben und gleichmäßig verstreichen.
  • Im vorgeheizten Ofen 30-40 Minuten backen. Vor dem Servieren ein paar Minuten stehen lassen.
TIPPS:
1) Ihr könnt natürlich anstatt Kürbis nur Süßkartoffel verwenden.
2) Die passierten Tomaten lassen sich durch Tomatenmark angerührt mit etwas Wasser ersetzen.
3) Wie schon erwähnt könnt ihr die Gemüsesorten auch durch anderes Gemüse ersetzen.


Also falls ihr mal wieder Gemüse im Kühlschrank lungern habt, das schnell verbraucht werden muss, ab in die Auflaufform damit. 

Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich euch!

Kommentare:

  1. Oh wie toll, ein vegetarischer Shepards Pie, so lecker! Muss ich unbedingt mal probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich glaub ich weiss, was es morgen zu essen gibt ;-)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war sooooo lecker: http://beveggie-goingvegan.blogspot.de/2015/01/linsenauflauf-la-shepherds-pie.html
      Danke dafür!!!

      LG
      Jessi

      Löschen
  3. Mmmh, das ist voll mein Geschmack - ich liebe Süßkartoffeln und Champignons und Linsen sowieso.

    lg Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest du das Rezept definitiv mal ausprobieren;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...