6. Februar 2015

Mmmmh...Mandelbutter

Hallo ihr Lieben,
ein erfolgreicher Lerntag geht vorüber und zum Glück steht auch das Wochenende vor der Tür: Keine Vorlesungen, keine Termine, perfekt um mal richtig durchzulernen (Bella kommt natürlich auch nicht zu kurz!). 

Damit mein Kopf den ganzen Tag lang genügend Energie hat die gewaltigen Mengen an Informationen zum menschlichen Immunsystem zu verarbeiten, dürfen neben drei Hauptmahlzeiten auch ein paar Snacks zwischendurch nicht fehlen. Und ihr kennt das ja: Süß muss es sein! Bevor ich nun aber jeden Tag eine Tafel Schokolade, irgendwelche überzuckerten Riegel oder sonstige verarbeitete Produkte inhaliere, habe ich vorgesorgt und ein Glas Mandelbutter gemacht. 


Mandeln sind reich an Nährstoffen wie ungesättigte Fettsäuren, Calcium und Vitaminen und schmecken einfach nur lecker. Der perfekte Pausensnack! Beim Rösten entfaltet sich zudem ihr nussiger Geschmack, was die Grundlage für diese leckere Mandelbutter gibt. Gesüßt mit Ahornsirup und verfeinert mit Kokosöl entsteht eine himmlische Geschmacksexplosion! 


Gebt mir einen Löffel und ich könnte das Glas so leer machen. Aber noch besser gefallen mir diese Kombinationen:

Die Möglichkeiten sind unendlich - so werden Snacks zum geschmacklichen Abenteuer!


250-300 g Mandeln
1 gute Prise Salz
2-3 EL Ahornsirup
2-4 EL Kokosöl, fest
optional: Zimt oder gemahlene Vanille

  • Variante 1: Die Mandeln in einer heißen Pfanne auf mittlerer Hitze ein paar Minuten trocken anrösten. Dabei ständig schwenken, damit sie nicht anbrennen.
  • Variante 2: Im vorgeheizten Backofen bei 200° etwa 10 Minuten rösten.
  • Die Mandeln kurz abkühlen lassen und in einer Küchenmaschine bzw. einem sehr starken Mixer (wie einem Vitamix) verarbeiten, bis eine cremige Masse ensteht. Das kann zwischen 5 und 15 Minuten dauern, je nachdem wie stark euer Mixer ist. Zwischenzeitlich die Masse von der Behälterwand herunter schaben.
  • Nun Kokosöl und Ahornsirup (sowie Zimt und/oder Vanille wer mag) dazu geben und erneut mixen bis alles cremig ist. Eventuell noch etwas Kokosöl dazugeben, falls die Mandelbutter nicht die gewünschte Konsistenz erreicht.
  • Anschließend in einem luftdichten Behälter füllen. Kühl und trocken lagern und innerhalb von ein paar Wochen aufbrauchen (so lange wird sie eh nicht halten ;) 
TIPP: Ich würde die Mandelbutter jedoch nicht im Kühlschrank lagern, das sie dann fest wird.


Weg mit der Schokolade, jetzt gibt's etwas Süßes ohne Reue! Lasst es euch "snacken"!

Kommentare:

  1. Hallo Melli,
    Du überraschst mich immer wieder :)
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,
      ich überrasche dich? Ich hoffe doch nur im positiven Sinne ;)
      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
      LG Melanie

      Löschen
    2. Hallo Melli,
      natürlich überraschst Du mich nur im allerbesten Sinne... auf die Idee der Mandelbutter wäre ich ohne Dich nie gekommen :)
      Dir noch eine schöne Rest-Woche!
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
    3. Das ist doch schön :)
      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  2. Das sieht so lecker aus! Die Fotos sind auch wunderschön. Leider habe ich keinen starken Mixer, nur so einen Smoothiemaker (damit wird es wahrscheinlich nicht klappen?). :( Sehr schade, muss dann wohl auf gekauftes Mandelmus zurückgreifen.
    lg und viel Erfolg bei deinem Lernmarathon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt auch "Smoothiemaker" die Mandeln cremig bekommen, das liegt dann an der Leistung deines Gerätes. Aber Achtung, ich habe schon von vielen gehört, dass ihr Smoothiemaker beim Versuch Mandelmus bzw- butter zu machen den Geist aufgegeben hat. Es hilft manchmal mehr Öl zu nehmen, so dass die Mandeln auch einfacher das Öl abgeben und zu Mus werden.
      Braunes Mandelmus hat leider nicht dieses tolle Röstaroma. Du könntest dennoch Mandelmus mit etwas Kokosöl und Ahornsirup vermengen und eine Prise Salz dazu geben. Ist nicht genau dasselbe wie die Mandelbutter hier, aber vielleicht eine gute Alternative.
      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  3. Die Mandelbutter klingt echt lecker! Das erinnert mich daran, dass ich mir endlich mal einen Mixer zulegen sollte... :D
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstgemachte Nussbutter ist einfach super lecker! Falls du planst einen Mixer zu kaufen, würde ich in einen guten investieren. Es muss ja kein Vitamix sein, aber bei Mandelbutter geben günstige Mixer schnell den Geist auf.
      LG Melanie

      Löschen
  4. Hallo Melanie,
    ich hoffe, Du liest diesen Beitrag noch - ich habe leider derzeit keinen Mixer - könnte man das Ganze evtl. auch mit Mandelmus zubereiten und einfach nur Kokosöl und Ahornsirup etc. untermischen?
    Liebe Grüße Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natascha,
      Das würde natürlich prinzipiell funktionieren, doch das tolle an diesem Rezept ist das Röstaroma der Mandeln. Das fehlt leider bei fertigem Mandelmus.
      Liebe Grüße!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...