30. Mai 2015

Produkttest: Matcha Crema & Matcha Lemon

Hallo ihr Lieben,
vor nicht allzu langer Zeit habe ich von TeeGschwendner netterweise ein Paket mit zwei verschiedenen Matcha-Kaltgetränken zum Ausprobieren erhalten. Ihr habt vielleicht schon auf anderen Blogs, auf Instagram oder Facebook über diese neuen Produkte gelesen oder sie sogar selbst getestet. Hier kommt nun mein kleiner Testbericht.


Matcha Lemon
Der Tee ist kalt eine tolle Erfrischung! Er erinnert mich an den Eistee, den ich früher als Kind immer getrunken habe nur ist der Matcha Lemon nicht so süß und das finde ich gut. Gesüßt ist das Getränk übrigens nur mit Agavendicksaft. Die anderen Zutaten sind Zitronensaft aus Fruchtsaftkonzentrat (2,8%), Matchapulver (0,4%), Ingwerextrakt, und Ascorbinsäure, wobei diese aus ökologischem Landbau stammen. Das Matchapulver gibt den Tee eine leicht bittere Note, was mich nicht besonders stört. Am besten trinkt man den Eistee direkt aus der handlichen 0,33l Packung, die praktischerweise einen wiederverschließbaren Drehverschluss hat; so sieht man die leicht unappetitliche, aber weniger störende Farbe des Getränks nicht. 


Matcha Crema
Der Matcha-Crema enthält Soja Drink (aus 7,5 % Sojabohnen), Agavendicksaft, Matchapulver (0,5%), Guarkernmehl als Verdickungsmittel und natürliches Vanillearoma. Leider war ich von diesem Tee-Getränk nicht sehr begeistert. Er erinnerte mich einfach nur an leicht bittere Vanille-Sojamilch. Kalt war der Tee sicherlich erfrischend, doch geschmacklich ist er nicht mein Favorit. Optisch gilt dasselbe wie beim Matcha Lemon.


Fazit
Wie schon gesagt, schmeckt mir der Matcha Lemon Tee von beiden Sorten am besten. Gerade eisgekühlt macht er sich gut als eine leckere Erfrischung an einem heißen Frühlings- oder Sommertag, besonders für unterwegs. Ich denke die Teegetränke sind vor allem etwas für Matcha-Liebhaber. Für Personen, die Matcha nicht kennen oder generell keine Grüntee-Fans sind mögen sie möglicherweise zu bitter sein. 
Auf anderen Blogs findet ihr noch weitere Testberichte mit unterschiedlichen Meinungen zu Matcha Lemon und Matcha Crema, wie zum Beispiel hier:
Ihr könnt euch natürlich auch selbst ein geschmackliches Bild machen und den Tee in TeeGschwendner Fachgeschäften bzw. online kaufen. Mit einem Preis von 3 Euro pro TetraPak sind die Teesorten jedoch nicht gerade günstig. Doch aufgrund der biologischen Zutaten und dem hochwertigen Matchapulver ist der Preis sicherlich gerechtfertigt. 

Herzlichen Dank an TeeGschwendner für das Testpaket!

Kommentare:

  1. Oh, Matcha! Ich trinke ihn ganz gerne als Matcha Latte und bisher habe ich ihn mir immer selbst gemacht - man braucht ja auch echt nicht viel dafür. Aber ich habe auch schonmal damit geliebäugelt mir ein paar dieser Fertig-Matcha-Latte Päcken zu kaufen, die es ja jetzt von vielen Anbietern gibt.
    Aber dann denke ich mir wieder: Bevor ich dann 3 Eurp pro Päckchen ausgebe, kann ich mir auch einfach eine neue Dose Matcha kaufen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstgemachter Matcha Latte ist deutlich leckerer als diese Fertiggetränke. Und da hast du vollkommen Recht, man kann sich besser eine Dose Matcha kaufen. Im Endeffekt könnte man sich dann ja selbst diese Eistees zusammenmischen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...