4. Juni 2015

Cannelloni Rot Weiß

Hallo ihr Lieben,
huch, was sind das plötzlich für Temperaturen draußen? Ich glaube es wird höchste Zeit, dass ich meine Sommerkleidung aus dem Keller hole. Meine Arme sind nämlich schon braun und kopfabwärts sieht alles noch etwas blass aus, ihr kennt das sicher. Es ist schon gemein, dass man im Labor lange Hosen tragen muss. Aber gut, da drin bekomme ich ja eh keine Sonne ab. Nach "Feierabend" dafür umso mehr. Mein Hund und ich sind nachmittags immer einige Stunden unterwegs.


Wenn wir dann abends wieder zu Hause sind habe ich natürlich richtig Hunger. Wenn es so heiß ist wie heute habe ich nicht wirklich Lust auf etwas Warmes, doch vor ein paar Tagen (als es noch etwas grauer draußen aussah), habe ich mir seit langem mal wieder ein Pasta-Gericht gezaubert: Gefüllte Cannelloni. Die Nudeln lungerten ganz hinten irgendwo im Schrank - höchste Zeit also sie zum Einsatz kommen zu lassen.


Ich hatte erst an eine Blumenkohl-Füllung gedacht, habe mich dann aber doch umentschieden und (mehr oder weniger) eine Art Bechamel-Soße daraus gekocht. Dazu kommt noch eine leckere und einfache Tomatensoße. Gefüllt werden die Cannelloni mit Kidneybohnen und Zucchini, ihr könnt aber auch anstelle der Zucchini anderes Gemüse verwenden, man sollte es nur recht klein schneiden können, damit es in die Nudeln passt. Natürlich könnt ihr bei der Füllung auch selbst kreativ werden.


4 Portionen
WEISSE SOSSE
200 g Blumenkohlröschen
75 ml pflanzliche Milch, ungesüßt
2 Knoblauchzehen
2 EL Hefeflocken
1 EL Kichererbsenmehl (optional)
2 EL Zitronensaft
1 EL Tahin/weißes Mandelmus/Cashewmus
Salz und Pfeffer

ROTE SOSSE
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
2 Dosen gehackte Tomaten (à 400 g)
1 Sprizer Agavendicksaft (optional)
1 TL Oregano, getrocknet
1 TL Basilikum, getrocknet
1/2 TL Thymian, getrocknet
Salz und Pfeffer

FÜLLUNG
1 Zwiebel
1/2 EL Öl
1 Dose Kidneybohnen (400 g)
160 g Zucchini
1/2 TL Oregano, getrocknet
3-4 EL der roten Soße
1 EL Hefeflocken
Salz, Pfeffer

12 Cannelloni (etwa 130 g)


  • Für die rote Soße die Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken und in etwas Öl in einem Topf glasig dünsten. Dann die Tomaten hinzugeben sowie den Agavendicksaft und die getrockneten Kräuter. Alles etwa 10-15 Minuten köcheln lassen und anschließend zur Seite stellen.
  • In der Zwischenzeit für die weiße Soße die Blumenkohlröschen waschen, und in einen Topf mit kochendem Wasser etwa 8-10 Minuten garen. Die Zwiebeln und den Knoblauch klein hacken. Sobald der Blumenkohl gar ist alle Zutaten für die weiße Soße zusammengeben und cremig pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ebenfalls zur Seite stellen.
  • Den Ofen nun auf 180°C vorheizen.
  • Für die Füllung die Zwiebel fein hacken und die Zucchini in kleine Würfel schneiden. Die Kidneybohnen abspülen und abtropfen lassen. Die gehackte Zwiebel im Öl kurz anbraten, dann Zucchini hinzufügen und ein paar Minuten dünsten. Anschließend alle anderen Zutaten hinzufügen kurz mitkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nun die rote Soße in ein oder zwei Auflaufformen geben. Die Füllung gleichmäßig auf die 12 Cannelloni verteilen und in die rote Soße legen, und in die Soße drücken. Zum Schluss die weiße Soße über die Cannelloni geben und im vorgeheizten Ofen 35-45 Minuten backen. 

Dann genießt alle mal schön das tolle Wetter!
Liebe Güße!

Kommentare:

  1. Cannelloni! Ich kann mir kaum was Tolleres vorstellen. <3

    Dass es grad so heiß ist, finde ich ganz okay. Unser Balkon geht nach Norde raus und ist daher unglaublich kühl. :D Da kann ich dann gemütlich sitzen und am Laptop arbeiten oder noch was lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Cannelloni bisher noch nie gegessen :D Auf meinem Balkon ist es nachmittags schön warm, da sonne ich mich dann eher, als dass ich dort am Laptop arbeite :D

      Löschen
  2. Was für ein tolles Rezept! Habe so lange auf so etwas verzichtet, da ich aufgrund des Sommers gerade mehr oder weniger Diät mache. Bei den ganzen gesunden Zutaten sehe ich da allerdings einen Lichtblick, der direkt auf meine Einkaufsliste gewandert ist. Klingt super lecker, ich hoffe mir gelingt das Gericht und sieht dann wenigstens halb so schön aus wie deins. Respekt und danke für das Rezept :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man darf sich ja auch mal etwas gönnen;) Und bei diesem Rezept muss man sowieso kein schlechtes Gewissen haben! Viel Spaß beim Nachkochen!

      Löschen
  3. Ha, ich finde es gut, dass du auch so eine bist, die nur beim kleinsten Temperaturabstieg im Sommer auch gleich Appetit auf Aufläufe oder eben Canneloni hat :) Geht mir genauso, und deshalb gabs letzte Woche aus Gnocci-Auflauf mit Brokkoli. Sau lecker :) Ein herrliches Rezept, liebe Meli & danke für die Erinnerung - jetzt weiß ich nämlich was ich mit den verbliebenen Canneloni anstelle :)

    Zauberhaften Sonntag noch :*
    Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wirklich sommerlich ist es ja eh momentan nicht, da darf auch gerne mal jetzt noch etwas deftiges auf den Tisch :D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...