17. Januar 2016

Grünkohlsalat mit Orangen und Tempeh

Hallo ihr Lieben,
auch wenn es etwas spät kommt: Frohes neues Jahr! Ich hoffe ihr seid gut reingerutscht. Ich habe am 31.12 meinen ersten offiziellen 10 km Lauf abgelegt und das unter einer Stunde - Bestzeit für mich! Meine "New Year's Resolution" wieder regelmäßig Sport zu treiben läuft bisher auch ganz gut. Aber mal sehen, wie es Anfang Februar aussehen wird, wenn wieder jede Menge Arbeit während meiner Laborrotation ansteht.

Bevor es so weit ist wird noch fleißig für Klausuren gelernt und in der Küche herumexperimentiert. Ich glaube mein Lieblings-Nahrungsmittel ist momentan Tempeh. Im Asialaden gleich um die Ecke gibt es ihn so viel günstiger als in Bioläden und schmecken tut er mir auch deutlich besser. Gestern gab es Tempeh-Scramble zum Frühstück. Das war so gut, ich muss es unbedingt noch einmal probieren (und wahrscheinlich folgt dann auch ein Rezept-Beitrag hier auf meinem Blog). 


Das folgende Rezept ist ein Salat der Süßes und Herzhaftes vereint - und noch dazu gesund ist! Knackiger roher Grünkohl, ein frisches Nussmus-Orangen-Dressing, crunchy Walnusskerne, saftige Orangenstücke, süße Datteln und natürlich der herzhaft angebratene Tempeh.


Für 2 Portionen
100 g Tempeh
Kokosöl

MARINADE
2 EL Orangensaft
2 1/2 EL Sojasauce/Tamari
1/2 EL Agavendcksaft
1 EL Reisessig

ca. 3-4 Handvoll frischer Grünkohl, gehackt
8 getrocknete Datteln
Handvoll Walnüsse
frische Orangensegmente (ca. 1/2 Orange) 

DRESSING
1 1/2 EL helles Mandelmus
4-5 EL Orangensaft
2 EL Agavendicksaft
Salz, Pfeffer
optional: etwas geriebene Orangenschale

  • Die Zutaten für die Marinade zusammenrühren. Den Tempeh in dünne Streifen schneiden und in die Marinade legen. Nach ein paar Minuten wenden.
  • Die Zutaten für das Dressing verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend über den Grünkohl gießen und gut einmassieren. 
  • Nun etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Tempeh-Streifen von beiden Seiten darin anbraten. Die restliche Marinade dabei mit in die Pfanne geben.
  • Anschießend den einmassierten Grünkohl mit den Orangen, in Streifen geschnittenen Datteln, Walnusskernen und dem Tempeh servieren.

TIPPS:
- Anstelle von weißem Mandelmus könnt ihr auch anderes Nussmus oder Tahin verwenden. Da wird den Geschmack jedoch auch etwas ändern. Gegebenenfalls etwas nachsüßen.
- Ihr benötigt etwa 1-2 Orangen für das Rezept. Wenn ihr Bio-Orangen verwendet könnt ihr etwas von der Schale mit in das Dressing reiben,



Habt ihr euch schon an rohen Grünkohl gewagt, außer in Smoothies? Viele Menschen würden sicher gleich die Augen verdrehen, die Zunge herausstrecken oder "Igitt" rufen. Aber glaubt mir, es schmeckt! Probiert es doch einmal aus. Und wo wir gerade von rohem Grünkohl sprechen, schaut euch auch mal mein Rezept für Quinoa-Bohnen Salat mit Grünkohl und Avocado an. 

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...