25. Januar 2017

Linsen-Gemüse Soße

Hallo ihr Lieben,
es ist 6.39 Uhr morgens. Mein Freund sitzt noch im Bett und trinkt seinen Kaffee während ich mich um meinen Blog kümmere. Normalerweise stehen wir um 5 Uhr auf, mein Freund trinkt Kaffee, gefolgt von einer Runde Sport, duschen, Frühstück und ab zur Uni. Heute lassen wir es etwas ruhiger angehen, da mein Freund gestern noch bis 22.30 Uhr im Labor war. Ich habe leider auch wenig Zeit für Dinge außerhalb des Labors, nun wo meine Masterarbeit im vollen Gange ist, aber ich dachte mir ich fange jetzt schon mal an meinen Blogpost zu schreiben in der Hoffnung, dass ich ihn heute Abend fertig habe.


Bei all dem Stress bin ich froh jeden Mittag und Abend eine selbstgekochte Mahlzeit dabei bzw. im Kühlschrank stehen zu haben. Ich koche meist Sonntag für die komplette Woche vor, das erspart mir die Arbeit unter der Woche. Ich hatte eigentlich vor eine Linsenbolognese zu zaubern, aber ich finde die Konsistenz dieser Sauce und der Geschmack erinnern nicht wirklich an die Fleisch- oder Tofuvariante. Nichtsdestotrotz ist diese Linsen-Gemüse sauce ein Gaumenschmaus - und schmeckt am nächsten Tag sogar noch besser!


Für 4 Portionen
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
2 Selleriestangen
2 Karotten
1 Dose Tomaten, gehackt
120g rote Linsen
400-500 ml Gemüsebrühe
4 EL Tomatenmark
1 TL Basilikum, getrocknet
1 TL Oregano, gegtrocknet
1/2 TL Thymian, getrocknet
Salz, Pfeffer

  • Knoblauch fein hacken, Zwiebeln, Karotte und Sellerie klein würfeln.
  • Etwas Öl/Wasser/Brühe in einer großen Pfanne(einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin 1 min andünssten. Dann Knoblauch, Sellerie und Karotte dazugeben und 3-5 min garen.
  • Nun die Linsen und die Tomaten dazugeben und gut umrühren.
  • Das  Tomatenmark mit etwas Brühe verflüssigen und mit dem Rest der Brühe in die Pfanne geben. Alles verrühren und etwa 15 min köcheln lassen bis die Flüssigkeit von den Linsen größtenteils absorbiert wurde. 
  • Dann die Gewürze zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weitere 5-10 min köcheln bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Auf Vollkornpasta servieren und mit etwas veganem Parmesan garnieren.

Übrigens habe ich mit der Sauce auch schon eine Lasagne gemacht. Super lecker! Vielleicht wird dazu auch bald ein Rezept folgen.
Guten Appetit! So, es ist jetzt 7 Uhr. Zeit für eine Runde Sport und dann bringen wir Bella zu ihrem Hundesitter. Habt noch eine schöne Restwoche!
PS: Mir ist gerade aufgefallen, dass ich manchmal "Sauce" und manchmal "Soße" schreibe! Was ist denn nun richtig? :)
Entschuldigt bitte die verwackelten Bilder. Jetzt habe ich schon ein neues Objektiv, aber finde die Kamerahalterung für mein Stativ nicht!

Kommentare:

  1. Oh schaut sehr lecker aus, ich liebe solche Saucen! Man kann übrigens beides schreiben, Sauce und Sosse;) Sosse ist deutsch, und Sauce kommt vom französichen=)
    Liebe GRüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...